Deutsch English
27.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2009-08-25

Psychotricks vor der WM

Bilder: SE

Ramirez zeigt sich beim Pressetraining nur kurz - Käpt´n Huck siegessicher

Die Spannung steigt: In vier Tagen fordert Marco „Käpt´n“ Huck im Gerry Weber Stadion WBO-Weltmeister Victor Emilio Ramirez heraus. Heute stand in Osnabrück das offizielle Pressetraining auf dem Programm. Knapp 1.000 Zuschauer drängten sich auf drei Ebenen im L+T Modehaus, um einen Blick auf die Kontrahenten zu erhaschen. Viel zu sehen war von dem argentinischen Weltmeister allerdings nichts. Als er Ulli Wegner beim Pratzentraining unter den Zuschauern entdeckte, brach er die Einheit schon nach einer Runde ab. Ausführlichere Einblicke gewährte Käpt´n Huck seinen Fans. Nach einem leichten Erwärmungsprogramm schlug er drei Runden lang auf die Pratzen von Ulli Wegner ein. „Marco ist in hervorragender Form“, lobte der Cheftrainer des Sauerland-Boxstalls hinterher. „Er hat die richtigen Lehren aus der WM-Niederlage im Dezember 2007 gezogen und sich toll entwickelt. Am Samstag kann er sich seinen großen Traum erfüllen. Wenn er taktisch klug und diszipliniert boxt, dann wird er der nächste deutsche Weltmeister sein.“

Huck selbst freut sich schon auf Samstag: „Das wird der wichtigste Kampf meiner Karriere“, sagte der K.o.-König aus dem Sauerland-Stall. „Ich rechne mir große Chancen aus, den Ring als Sieger zu verlassen. Ich habe hart mit Herrn Wegner gearbeitet und kann es kaum erwarten, dass es endlich losgeht. Als ich meinen Gegner beim Training im Ring gesehen habe, hätte ich am liebsten gleich losgelegt. Ich bin unheimlich heiß.“

Nicht nur auf den Cruisergewichtler, sondern auch auf seinen Trainer wartet ein arbeitsamer Abend. Auch beim zweiten Hauptkampf, der WBO-Intercontinental-Meisterschaft im Halbschwergewicht, wird Wegner in der Ecke stehen. Für seinen Schützling Karo Murat steht der erste Kampf in der neuen Gewichtsklasse an. Erst kürzlich hatte er den Europameistertitel im Super-Mittelgewicht niedergelegt, um in einem höheren Limit anzugreifen. Sein Gegner ist der Ukrainer Sergey Demchenko. „Der erste Kampf in einer höheren Gewichtsklasse ist immer schwierig“, weiß Wegner, „aber Karo hat sehr gut trainiert und ist bereit. Im Halbschwergewicht sind seine Schläge noch härter.“

Sehr zur Freude der Zuschauer in Osnabrück zeigte auch Murat beim Pressetraining sein Können – genau wie Dominik Britsch, der am Samstag gegen Salvatore Annunziata den 15. Sieg im 15. Kampf einfahren will. Großer Beliebtheit erfreute sich auch Lamon Brewster. Der Ex-Weltmeister und Klitschko-Bezwinger ließ es sich nicht nehmen, nach einer schweißtreibenden Einheit zahlreiche Foto- und Autogrammwünsche zu erfüllen. Er bekommt es mit Gbenga Oloukun aus Nigeria zu tun.

Eintrittskarten für die Boxgala am 29. August gibt es über die telefonische Tickethotline 01805 / 10 14 14 (Euro 0,14/min) und im Internet bei www.boxen.com und www.ticketcorner.com.