Deutsch English
29.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2002-08-21

Pressetraining Ottke

IBF-Weltmeister Sven Ottke: "Ich nehme Joe Gatti sehr ernst"

Am kommenden Samstag steigt er in der ARENA in Leipzig durch die Ringseile. Heute nachmittag präsentierte sich Sven Ottke (35) schon einmal vor rund 50 Medienvertretern im Leipziger Hotel Intercontinental. In fünf Tagen will der IBF-Weltmeister im Super-Mittelgewicht seinen Titel zum 15. Mal in Folge gegen den Kandier Joe Gatti (35) erfolgreich verteidigen. Die ARD überträgt den Kampf live ab 22.40 Uhr.
"Es ist schwierig in diesen Tagen über einen anstehenden Box-Kampf zu sprechen", meinte der Weltmeister angesichts der Flutkatastrophe in Sachsen und Sachsen-Anhalt, "wir alle im Team sind über dieses Ereignis sehr bestürzt." Trainer Ulli Wegner, Matchmaker Jean-Marcel Nartz und Sauerland Event Geschäftsführer Christian Meyer erklärten sich spontan bereit, einen Gesamtbetrag über 4.500 Euro zu Gunsten der Opfer der Flutkatastrophe zu spenden.
Zum anstehenden WM-Kampf meinte Ottke: "Ich nehme Joe Gatti sehr ernst. Ich habe mich auf diesen Kampf intensiv im Trainingslager in der Schweiz vorbereitet. Und sein Trainer Ulli Wegner ergänzt: "Gatti ist ein Fighter, der von der ersten Runde an die Auseinandersetzung sucht. Deshalb darf Sven Ottke ihn nicht unterschätzen."
Der Presse stellten sich heute auch die Schwergewichtler Marcel Beyer, Cengiz Koc und der Ex-WBC-Weltmeister im Super-Mittelgewicht, Markus Beyer. Auch von ihnen erwartet Trainer Ulli Wegner einiges. "Bei Markus Beyer geht es in Leipzig darum, seine guten Trainingsleistungen im Wettkampf zu bestätigen", es ist die letzte Standortbestimmung vor seinem WM-Kampf Ende des Jahres."
Über die beiden Schwergewichtler sagt der Coach. "Marcel Beyer soll nach seiner K.o.-Niederlage wieder in Leipzig Selbstsicherheit erlangen. Er hat absolut die Anlagen dazu, weiter nach vorne zu kommen. Cengiz Koc muss in seinem Kampfsystem noch sicherer werden. Er zählt für mich zu den besten Schwergewichtlern in Deutschland und hat alle Voraussetzungen, künftig um internationale Titel zu boxen."