Deutsch English
24.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2002-10-04

Pressestimmen Zwickau

Pressestimmen zur Boxgala in Zwickau vom 28. September

Am Samstag fand in der Stadthalle Zwickau eine Profiboxveranstaltung mit einem äußerst interessanten Programm statt. Im Mittelpunkt des Medien- und Zuschauerinteresses standen dabei die EM-Titelverteidigung von Danilo Häußler im Super-Mittelgewicht, der Sieg im Europameisterschaftskampf im Halb-Weltergewicht von Oktay Urkal gegen den Franzosen Gabriel Mapouka und der fulminante Erfolg von Schwergewichtler Timo Hoffmann gegen den Amerikaner Dick Ryan.
Der 27-jährige Danilo Häußler überzeugte bei seiner Leistung gegen den spanischen Herausforderer Juan Nelongo Pérez und sagte nach dem Kampf: "Ich habe mir den Kampf sehr klug eingeteilt. Vom Tempo her bin ich nicht so rangegangen und habe mich nicht ausgepowert. Ich wollte den Gegner arbeiten lassen. Ich denke, es hat recht gut geklappt." Damit hielt sich der Schützling von Trainer Manfred Wolke genau an die vom Coach vorgegebene Marschroute.
Sehr zufrieden konnte auch Trainer Ulli Wegner mit der Leistung der Berliners Oktay Urkal sein. "Herr Wegner hat mich sehr gut eingestellt. Ich habe Mapouka eindeutiger als in unserem ersten Kampf geschlagen", sagte der zufriedene 32-jährige Europameister im Halb-Weltergewicht Urkal nach Ende des Aufeinandertreffens.
Auch Timo Hoffmann zeigte im Sächsischen eine außergewöhnliche Leistung und landete bei seinem Gegner schwerste Treffer, die letztendlich zum vorzeitigen Ende durch technischen K.o. in Runde acht führten. "Ich war erstaunt, wieviel Ryan einstecken konnte", meinte der zufriedene IBF-Intercontinental-Champion im Schwergewicht im Anschluss an seinen klaren Erfolg.
So sahen andere Medienvertreter die Leistung der Hauptprotagonisten in Zwickau:
- Volksstimme Magdeburg:
"Danilo Häußler aus Frankfurt/Oder bleibt Box-Europameister im Super-Mittelgewicht. Der 27-jährige Schützling von Trainer Manfred Wolke schlug am Abend in Zwickau den spanischen Herausforderer Juan Nelongo Pérez nach zwölf Runden einstimmig nach Punkten. In einem weiteren EM-Kampf des Abends erkämpfte sich Oktay Urkal den EM-Gürtel im Halb-Weltergewicht. Der 22-Jährige besiegte den Franzosen Gabriel Mapouka einstimmig nach Punkten."
- BZ Berlin:
"Die Art und Weise, wie Urkal den EM-Titel gegen den Franzosen Gabriel Mapouka holte, begeisterte die TV-Bosse und erst recht die Fans in Zwickau. Oktay cool: Ich kann vernünftig boxen und biete den Leuten eine Show, genau deshalb lieben sie mich.
- Kölner Stadtanzeiger:
"Ganz im Sinne von Trainer Manfred Wolke plant Danilo Häußler seinen Weg zum WM-Titel etwas ruhiger. Der 27-Jährige soll spätestens nach drei, vier Kämpfen offizieller WM-Herausforderer werden. Ich muss einen Schritt nach dem nächsten tun, daher darf ich mich nicht immer voll auspowern, sondern muss taktisch und diszipliniert meine Linie boxen, begründete Häußler seine Strategie."
- SportBild (online):
"In der Stadthalle begann Häußler in seinem 20. Profikampf hochkonzentriert und agierte aus einer sicheren Deckung. Dank zahlreicher Kombinationen konnte er immer wieder Wirkungstreffer landen. In einem weiteren EM-Kampf des Abends erkämpfte sich Oktay Urkal den vakanten EM-Gürtel im Halb-Weltergewicht. Mit schneller Beinarbeit und kluger Defensivarbeit kam Urkal in den zwölf Runden nur selten in Verlegenheit."
- WESTFÄLISCHER ANZEIGER:
"In der ausverkauften Zwickauer Stadthalle war Häußler in jeder Phase des Kampfes Chef im Ring und hatte nach einer guten Schlagserie in der fünften Runde sogar kurzfristig einen vorzeitigen Abbruch des Kampfes vor Augen. Sein spanischer Kontrahent von der Ferieninsel Teneriffa erholte sich jedoch wieder und konnte den Fight schließlich bis zum Ende fortsetzen. Zuvor hatte bereits Timo Hoffmann seine IBF-Intercontinental-Meistertitel erfolgreich verteidigt. Der 28-Jährige besiegte den sieben Jahre älteren Dick Ryan (USA) durch t.K.o. in Runde 8. Den vakanten EM-Titel im Superleichtgewicht erkämpfte sich der Berliner Oktay Urkal durch einen Punktsieg über Gabriel Mapouka (F)."