Deutsch English
25.03.2017
Top-Thema

Wiegen in Potsdam

Vor Super-Mittelgewichts-WM am Samstag: Zeuge und Ekpo im im Limit!

Pressekonferenz vor Zeuge-WM

Vor Weltmeisterschaft in Potsdam halten sich Hauptkämpfer zurück

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2007-10-16

Povetkin vs. Ahunanya

Olympiasieger von Athen boxt vor Klitschko


Bevor Wladimir Klitschko am 22. April in Mannheim in den Ring steigt, um Chris Byrd den Weltmeistergürtel der IBF abzunehmen, hat ein anderer Schwergewichtler seinen großen Auftritt in der 14.000 Zuschauer fassenden ausverkauften SAP Arena. Alexander Povetkin, der erfolgreichste Amateurboxer der letzten Jahre, bestreitet seinen siebenten Profikampf für das Sauerland-Team und trifft auf Friday Ahunanya.
Der in Las Vegas lebende Nigerianer bringt deutlich mehr Erfahrung mit in den Ring – seit 1998 ist der 35-Jährige Profi, von seinen 26 Kämpfen gewann er 20, elf davon durch K.o.. Povetkin gewann alle seine sechs Profikämpfe (5 K.o.´s). Zuletzt siegte der Olympiasieger von Athen in Oldenburg gegen den ebenfalls sehr erfahrenen Richard Bango überzeugend durch K.o. in der 2. Runde. "Ich nehme diese Aufgabe sehr Ernst", sagt Povetkin, der sich derzeit im heimischen Tschechow bei Moskau mit seinem Trainer Valeri Belov vorbereitet. "Ich denke, ich habe zuletzt gegen Richard Bango gezeigt, dass ich den Übergang zu den Profis gut gemeistert habe und dass mit mir in der Zukunft zu rechnen ist."
Povetkin ist einer der Kämpfer, die die Tendenz unterstützen, dass Boxer der ehemaligen Sowjetunion die Dominanz der Amerikaner im Schwergewicht beenden. Mit Nikolai Valuev gibt es seit Dezember den ersten russischen Weltmeister im Schwergewicht (WBA). Der neue WBO-Champion Sergej Liakhovich kommt aus Weißrussland, und mit Wladimir Klitschko greift ein Ukrainer nach der IBF-Krone. Über seine sportlichen Ziele als Berufsboxer äußert sich der bescheidene Povetkin aber bisher nur vorsichtig. "Als Amateur habe ich alles erreicht, und natürlich will ich weiterhin Erfolg haben. Aber schon bei meinen ersten Profikämpfen einen Titel als Ziel anzugeben, dafür bin ich nicht der Typ."