Deutsch English
19.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2005-06-04

PK: Tszyu vs. Hatton

Letzte Pressekonferenz vor dem Kampf

Am 4. Juni verteidigt der in Australien lebende Russe Kostya Tszyu (31-1, 25 KOs) seinen IBF-Titel im Halb-Weltergewicht gegen den ungeschlagenen Briten Ricky Hatton (38-0, 28 KOs). Für den Weltmeister eine besondere Herausforderung - sein Gegner kann sich in Manchesters ausverkaufter MEN Arena auf die Unterstützung von 18000 Fans verlassen. Auf der letzten Pressekonferenz vor dem Kampf begegneten sich die Kontrahenten mit viel Respekt.
Kostya Tszyu: "Meine Vorbereitung verlief sehr gut. Ich bin hier, um alles zu geben. Ricky wird schwer zu boxen sein. Ich habe Respekt vor seinem Können. Dass Ricky in seiner Heimatstadt vor seinen Fans kämpft ist mir egal. Innerhalb des Rings ist er mit mir allein, niemand wird ihm helfen können. Ich verlasse mich auf meinen Tunnelblick.
Ricky kennt meinen Stil, trotzdem kann er sich auf einige Überraschungen gefasst machen. Ich bin absolut fit, fragen Sie Sharmba Mitchell. Wenn man gesund lebt, nicht trinkt und nicht raucht ist es egal, ob man 35 oder 25 Jahre alt ist. Viele sagten mir, dass der 25-jährige Tszyu den 35-Jährigen schlagen würde. Das ist Blödsinn. Ich würde den jungen Tszyu töten. Ich bin viel besser geworden."
Ricky Hatton: "Der Kampf ist meine große Chance. Auch wenn es mir keiner glaubt, ich bin absolut ruhig. Ich habe mich auf diesen Kampf, wie auf alle vorhergehenden 38 Kämpfe, vorbereitet. Um ein Mittel gegen Tszyus rechte Hand und seine gefürchteten Körpertreffer zu finden habe ich jede Menge Kampf-Videos gesehen. Wahrscheinlich habe ich mehr Kämpfe von ihm gesehen als jeder andere. Somit weiß ich, was zu erwarten ist.
Für mich steht viel auf dem Spiel, bisher war ich immer der Favorit. Aber der Erwartungsdruck liegt diesmal bei Tszyu. Das wird der größte Kampf meines Lebens. Ich glaube es gibt keinen besseren Halb-Weltergewichtler als ihn. Er schlug (Julio Cesar) Chavez vor tausenden schreienden Mexikanern."