Deutsch English
23.03.2017
Top-Thema

Pressekonferenz vor Zeuge-WM

Vor Weltmeisterschaft in Potsdam halten sich Hauptkämpfer zurück

Zeuge bleibt bescheiden

WBA-Weltmeister ist mit dem zufrieden, was er hat - auch nach WM-Sieg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2008-02-16

Pianeta will Junioren-WM

Francesco Pianeta hat den WBC-Gürtel bei den Junioren im Visier

Für Francesco Pianeta soll der 16. Februar ein ganz besonderer Tag werden. Zum ersten Mal in seiner noch jungen Laufbahn geht es für den Schützling von Erfolgstrainer Ulli Wegner bei den Berufsboxern um Titelehren. In der Arena Nürnberger Versicherung bekommt der Rechtsausleger die Chance, gegen den Amerikaner Donnell Wiggins die WBC-Junioren-Weltmeisterschaft im Schwergewicht zu erobern.

Francesco Pianeta: 14 Profikämpfe, 14 Siege, davon 8 durch K.o.
Pianeta wurde in den letzten Jahren behutsam an größere Aufgaben herangeführt. Inzwischen zieren 14 Erfolge aus 14 Profikämpfen seine Bilanz. Achtmal verließ er den Ring vorzeitig als Sieger. Einen riesigen Anteil an der Entwicklung des 23-Jährigen hat sein Coach Ulli Wegner, der aus dem einst manchmal etwas unentschlossen wirkenden Athleten einen zielstrebigen Schwergewichtler formte.
"Bei Francesco ging es in den letzten Monaten darum, seine Veranlagungen in die richtigen Bahnen zu lenken. Doch er war bereit, meine Ratschläge anzunehmen. Er hat keine lange und erfolgreiche Amateurkarriere hinter sich. Das heißt, er musste erst einmal Kampfpraxis sammeln und lernen, mit dem psychischen Druck beim Boxen umzugehen", erzählt der Trainer über seinen aufstrebenden Schützling.

Im Dezember bezwang Francesco Pianeta den Italiener Paolo Ferrara
"Inzwischen hat er erkannt, dass der Boxsport seine große Chance ist. Durch Erfolge kann er es im Leben zu etwas bringen. Von Hause aus hat er einen guten Charakter. Deshalb weiß er, dass er eine Menge Verantwortung trägt, seine Familie ernähren muss. Natürlich kann er sich zukünftig noch erheblich verbessern. Doch jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, an dem er sich beweisen muss", sagt Wegner.
Die Zielstrebigkeit Pianetas spiegelt sich auch verbal wider. Früher wirkte er oft zurückhaltend. Heute sagt er selbstbewusst: "Den WBC-Junioren-Titel zu erkämpfen, das ist mein großes Ziel. Ich habe hart trainiert. Besonders die Beweglichkeit im Deckungsverhalten und die Verbesserung der Schlaghärte standen im Vordergrund. Donnell Wiggins wird sich in Nürnberg auf einiges einstellen müssen."

Francesco Pianeta will sich die WBC-Junioren-WM sichern (Fotos: SE)
Sollte sich Pianeta am kommenden Samstag gegen den Amerikaner behaupten, werden weitere schwere Brocken vor ihm liegen. "Erst einmal will ich am 16. Februar gewinnen, mit anderen Dingen beschäftige ich mich daher noch gar nicht. Wenn ich siege, kommt der Rest von ganz alleine. Ich bin erst 23. Da wird es auch zukünftig weiter darum gehen, kontinuierlich besser zu werden und hart zu trainieren", sagt er.