Deutsch English
09.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2008-12-22

Pianeta bleibt EU-Champion

Klarer Punktsieg gegen Duhaupas

18. Sieg im 18. Profikampf für Francesco Pianeta: Der EU-Champion im Schwergewicht setzte sich am Samstagabend im Züricher Hallenstadion gegen den zuvor in 17 Profifights ungeschlagenen französischen Herausforderer Johann Duhaupas einstimmig nach Punkten (117:111, 116:112 und 115:113) durch. Dabei stand der junge Titelverteidiger zum ersten Mal in seiner Laufbahn als Berufsboxer über die komplette Distanz von zwölf Runden im Ring.

18. Sieg für den EU-Champion im Schwergewicht Francesco Pianeta
Der von Ulli Wegner trainierte EU-Champion versuchte, von Beginn an offensiv zu Werke zu gehen. Der Rechtsausleger bereitete seine Aktionen mit der Führhand vor, um dann mit seiner linken Schlaghand zum Erfolg zu kommen. Im zweiten Durchgang hielt Duhaupas mit Links-Rechts-Kombinationen zunächst stärker dagegen, doch Pianeta riss das Geschehen im Vorwärtsgang boxend mit harten linken Händen zum Kopf und auf den Körper nach kürzester Zeit wieder an sich.
In der dritten Runde erwischte der Herausforderer einen guten Auftakt. Doch es dauerte nicht lange, ehe ihn der 24-jährige EU-Champion wieder in die Defensive drängte. Auch in der Folge bestimmte Pianeta das Geschehen im Ring mit seinen Angriffsaktionen deutlich. Zwar schlug auch der Franzose einige gefährliche Hände, doch der in Gelsenkirchen aufgewachsene Schwergewichtler agierte mit geschlossener Deckung und stellte ihn mehrfach mit harten Treffern.

Francesco Pianeta riss das Geschehen immer wieder an sich (Fotos: SE)
In der sechsten Runde kam Pianeta mit einer sehenswerten Linken zum Kopf durch. In Durchgang sieben schlug die Schlaghand gleich mehrmals in der roten Ecke beim 27-jährigen Kämpfer aus Abbeville ein. Duhaupas versuchte, weiter zu punkten. Doch sein Kontrahent ließ sich das Geschehen nicht aus der Hand nehmen. Im zwölften Durchgang stemmte sich Duhaupas noch einmal vehement gegen die drohende Niederlage, doch er konnte das Blatt nicht mehr wenden.
Zwar blieb Francesco Pianeta ein krönender K.o. bei seiner Titelverteidigung verwehrt, dennoch durfte sich der Wegner-Schützling über eine disziplinierte Leistung freuen. "Ich habe noch nie zuvor über die kompletten zwölf Runden im Ring gestanden. Die Mischung aus Aggressivität und Defensive muss noch etwas besser werden. Doch ich weiß jetzt, was ich noch besser machen kann. Der Kampf hat mir somit eine Menge an Erfahrung gebracht", sagte der EU-Champion hinterher.