Deutsch English
01.10.2016
Top-Thema

Ergebnisse Neubrandenburg

Alle Resultate vom 1. Oktober aus dem Jahnsportforum im Überblick

Wiegen in Neubrandenburg

Brähmer und Cleverly vor Halbschwergewichts-WM am Samstag im Limit!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2002-03-26

Perfekt: Lewis-Tyson

In der vergangenen Nacht wurde das Duell des Jahres offiziell bekannt gegeben

Endgültig perfekt ist der Kampf um die Weltmeisterschaft der IBF- und WBC-WM im Schwergewicht am 8. Juni in Memphis. Ausgetragen wird der Kampf in der 20.500 Zuschauer fassenden Event-Arena "The Pyramid". Dies war das Ergebnis der letzten Besprechungen durch die Vertreter der Boxer und der konkurrierenden Pay-TV-Sender HBO und Showtime, die damit erstmals gleichzeitig denselben Event übertragen werden.
"Lewis-Tyson ist das Duell, worauf die ganze Welt gewartet hat. Ich bin zuversichtlich, dass ich meine Regentschaft zementieren werde, wenn ich Tyson am 8. Juni abgefertigt habe", sagte der zufriedene Weltmeister Lewis. Der Herausforderer Mike Tyson versprach seinerseits ein vorzeitiges Ende des Kampfes: "Am 8. Juni, das garantiere ich, werde ich Lewis ausknocken und meine Schwergewichtsweltmeistertitel wieder holen." Tyson Berater Shelly Finkel zeigte sich ebenso zuversichtlich, dass sein Mandant den Kampf des Jahres gewinnen kann. "Wir haben in etwa noch elf Wochen bis zum Kampf. Ich glaube alles läuft bestens. Mike ist bereit für den Kampf", sagte Finkel.
Damit ist in der gestrigen Nacht das wochenlange zähe Ringen um die Austragung des Events beendet worden. Ursprünglich sollte der Megakampf am 6. April in Las Vegas über die Bühne gehen. Doch dort verweigerte die Boxkommission Tyson die Lizenz, nachdem dieser bei der Pressekonferenz zur Bekanntgabe des Kampfes im Januar in New York einen weiteren Ausraster hatte. Zuletzt erteilten neben Memphis im US-Bundesstaat Tennessee, die Boxkommissionen von Washington und des US-Bundesstaates Michigan dem früheren Champion die Genehmigung zu boxen.
In der vergangenen Woche hatten sich die Vertreter der Boxer auf Memphis geeinigt, zumal eine Bank die Garantiesumme von 12,5 Millionen US-Dollar zur Austragung des Events aufbringen wollte. Diese hatte jedoch im letzten Moment wieder abgesagt, woraufhin die Verantwortlichen bis in die vergangene Nacht hinein fieberhaft an einer Lösung gebastelt hatten. Die TV-Sender sollen sich nun an der Garantiesumme beteiligen. Die Tickets am Ring sollen bis zu 2.500 US-Dollar kosten, der Kampf soll insgesamt ein Volumen von 100 Millionen US-Dollar haben. Tyson und Lewis sollen 17,5 Millionen US-Dollar erhalten. Die TV-Sender freuen sich auf Pay-Per-View Einnahmen in Rekordhöhe, an den auch die Boxer beteiligt werden.
Lennox Lewis boxte zuletzt am 17. November, als er im Rückkampf gegen Hasim Rahman durch einen K.o.-Sieg in Runde vier seine WM-Titel zurückeroberte. In der Kampfbilanz des 36-Jährigen stehen 39 Siege, zwei Niederlagen und ein Unentschieden. Tyson gewann seinen letzten Kampf gegen den Dänen Brian Nielsen im Oktober des vergangenen Jahres ebenfalls vorzeitig in Runde sieben. 49-mal verließ er den Ring als Sieger, dreimal verlor er. Zwei seiner Kämpfe wurden nicht gewertet, darunter der denkwürdige Kampf gegen Evander Holyfield, als er ihm ein Stück seines Ohrs abbiss.