Deutsch English
01.10.2014
Top-Thema

Abraham schlägt Smith

WBO-Weltmeister will als nächstes den Sieger aus Stieglitz vs. Sturm boxen!

Kölling macht's kurzrundig!

Röwer-Schützling geht mehr Risiko und belohnt sich mit Knockout

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2004-01-26

Pemberton wieder siegreich

Scott Pemberton gewinnt auch das Rematch gegen Omar Sheika

Am Freitag standen sich im Foxwoods Resort Casino in Mashantucket im US-Bundesstaat Connecticut Scott Pemberton und Omar Sheika im Ring gegenüber. In dem Super-Mittelgewichtsfight um die Weltmeisterschaft der international unbedeutenden IBU (International Boxing Union) und den Gürtel der NABF (North American Boxing Federation) hatte der Titelverteidiger Pemberton mit einem technischen K.o.-Sieg in der zehnten Runde erneut das bessere Ende auf seiner Seite.
Beide Kontrahenten trafen bereits im letzten Jahr in Mashantucket aufeinander. Damals hatte der Amerikaner Omar Sheika eine umstrittene 2:1-Punktniederlage kassiert. Nachdem bereits der Fight im vergangenen Juli an Dramatik kaum zu überbieten war, gab es auch im Rückkampf zahlreiche Höhepunkte.
Dabei landete zunächst Omar Sheika mit seiner linken Führhand die besseren Treffer. Zwar kam Scott Pemberton im zweiten Durchgang auf, doch der Titelverteidiger wurde von einem linken Haken seines Gegners erwischt, so dass er zu Boden ging. Der 37-Jährige rappelte sich aber wieder auf und überstand die folgenden Angriffe seines Widersachers. In den nächsten Runden erboxten sich beide Kontrahenten immer wieder gute Momente.
Nach schweren Treffern von Sheika musste Pemberton in der sechsten Runde erneut von Ringrichter Gary Rosato angezählt werden. Doch noch im gleichen Durchgang meldete sich der in Fairhaven geborene Amerikaner mit seiner Linken und einigen hart geschlagenen Rechten zurück. Danach schien den Herausforderer die Kraft zu verlassen, so dass der 26-Jährige jetzt immer häufiger klare Treffer hinnehmen musste.
In der zehnten Runde attackierte Scott Pemberton seinen Konkurrenten erneut mit der Rechten und schickte ihn mit zwei aufeinander folgenden linken Haken zu Boden. Der zu diesem Zeitpunkt müde wirkende Sheika kam noch einmal auf die Beine. Doch nach einer erneuten Rechten des Titelverteidigers stoppte der Ringrichter nach 1 Minute und 43 Sekunden den Kampf. Für Scott Pemberton war es der 27. Erfolg im 31. Profifight. Dem stehen drei Niederlagen und ein Unentschieden gegenüber. Der Sieger hofft jetzt auf weitere finanziell lukrative Kampfangebote.