Deutsch English
27.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2003-02-18

Ottke im Trainingslager

Sven Ottke bereitet sich in Kienbaum auf den Kampf gegen Byron Mitchell vor

Der IBF-Weltmeister im Super-Mittelgewicht, Sven Ottke, geht am Dienstag ins Trainingslager. In Kienbaum, etwa 30 Kilometer von seiner Geburtsstadt Berlin entfernt, bereitet sich der 35-Jährige zusammen mit einigen anderen Boxern aus dem Sauerland-Team und seinen Sparringspartnern auf seine Aufgabe am 15. März in der Berliner Max-Schmeling-Halle vor.
Gegner wird dann im WBA-/IBF-Vereinigungskampf der amerikanische WBA-Weltmeister Byron Mitchell sein. Der Super-Mittelgewichtler aus den USA begann seine Profikarriere im Juni 1996 mit einem K.o.-Erfolg in der zweiten Runde über seine Landsmann Tyrone Bledsoe. Insgesamt bestritt er bisher 27 Profikämpfe, von denen er 25 gewann und einen unentschieden gestaltete.
"Das ist eine große Herausforderung für Sven. Es wird vermutlich der schwerste Kampf seiner Karriere", warnt Trainer Ulli Wegner vor den Stärken des 29-jährigen Mitchell. "Bis zum 8. März bleiben wir in Kienbaum. Hier findet die letzte Sparringsphase statt. Außerdem wird hier die Taktik für den Kampf erarbeitet", fährt der Coach fort.
Schon einmal bereitete sich Ottke für einen WM-Fight in Kienbaum vor. Im letzten Jahr trainierte der Weltmeister vor seiner Titelverteidigung gegen den Australier Rick Thornberry in dem kleinen Ort zwischen Berlin und Frankfurt an der Oder. Damals siegte der IBF-Champion am 16. März in der Magdeburger Bördelandhalle nach Punkten. Ein gutes Omen?