Deutsch English
19.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2004-09-01

Oscars letzter Kampf?

Fällt für De La Hoya der letzte Vorhang?

Die zwölfjährige Profikarriere des "Golden Boy" Oscar De La Hoya, endet mit dem Kampf gegen Bernard Hopkins (39). Das gab der 31-jährige am Abend des 31.08.2004 auf einer internationalen Pressekonferenz bekannt: "Ihr werdet mich bei meinen letzten Kampf in Bestform sehen. Ich boxe den Fight meines Lebens, dafür trainiere ich unglaublich hart - es wird mein letzter Triumph."

Beide boxen in Las Vegas um die Weltmeisterschaft im Mittelgewicht der Verbände WBA, IBF und WBC (Hopkins) und WBO (De La Hoya).

Die Begegnung mit Felix Sturm, so De La Hoya, hat ihn entsetzt und innerlich zerrissen, aber diese Gedanken sind verbannt, seine alleinige Konzentration richtet sich auf Hopkins: "Bernard mag als Person ein netter Kerl sein, aber im Ring werde ich ihn hassen und zerstören".

Nach seinem Olympiasieg 1992, begann Oscar De La Hoya eine sagenhafte Profikarriere. Legendär sind seine WM-Erfolge in sechs verschiedenen Gewichtsklassen.

Mit einem Rücktritt De La Hoya’s wird jedoch nur bei seinem eindeutigen Sieg zurechnen sein. Für ihn spricht, dass nur vier von zehn englische Buchmacher an einen Hopkins-Sieg durch KO glauben, und die haben bekanntlich eine gute Nase.