Deutsch English
27.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2003-04-05

Okay holt WBU-Krone

Tony Okay besiegt Konstantin Shvets im Kampf um den WBU-Titel im Halbschwergewicht

In der York Hall, Bethnal Green in London, England gewann Tony Okay den vakanten WBU-Titel im Halbschwergewicht gegen den Ukrainer Konstantin Shvets. Der 26-jährige Profiboxer aus Portsmouth (England) gewann einstimmig nach Punkten. Die drei Punktrichter werteten 120:108, 118:110 und 116:112 für den Briten.
Tony Okay war fast während des gesamten Kampfes überlegen. Sein 24-jähriger Gegner aus der Ukraine, Konstantin Shvets, hatte hingegen nur wenige gute Momente. So zeigte sich der Sieger auch nach dem Kampfende sehr erfreut: "Ich mache es mir in meinen Kämpfen nie einfach. Ich freue mich sehr, Weltmeister zu sein", meinte der Titelträger direkt nach seinem Sieg. Er wolle seine Titelverteidigung in seiner Heimatstadt Portsmouth durchführen, fuhr der von Manager Frank Maloney betreute Boxprofi fort.
Für den ungeschlagenen Engländer Okay war es der 15. Sieg im 15. Kampf. Für den unterlegenen Shvets war es im 18. Kampf die zweite Niederlage. Shvets konnte zuvor den Ring 15-mal als Sieger verlassen und boxte einmal Unentschieden.