Deutsch English
08.12.2016
Top-Thema

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2002-08-05

Nordin auskunftsfreudig

Nordin Ben Salah, besser bekannt als Fighting Nordin, beantwortete im Juli zusammen mit Edda Ruhling die Fragen der Boxsportinteressierten

Fighting Nordin will am 24. August in der ARENA Leipzig seinen Titel als WBA-Internationaler Meister gegen Commando Kalekuzi verteidigen. Der Niederländer erreichte bisher in seinen 35 Profikämpfen 33 Siege und ein Unentschieden. Sein Herausforderer aus dem Kongo erreichte bisher in 24 Fights 21 Siege. Am 2. Juli waren der 30-jährige Super-Mittelgewichler und seine Managerin Edda Ruhling zu Gast im boxen.com-Expertenchat. Lesen Sie hier noch einmal einige Ausschnitte der Fragen der Boxsportfans sowie die Antworten des Boxprofis und seiner Managerin:
Edda Ruhling:
Hallo und guten Abend!
Fighting Nordin:
Hi zusammen.
Michaela:
Hallo
Liz:
Hallo zusammen
Ko-König:
Hallo Nordin, wie ist das eigentlich, trainierst Du in den Niederlanden oder in Deutschland?
Fighting Nordin:
Ich trainiere normalerweise in den Niederlanden. Aber manchmal trainiere ich natürlich auch in Deutschland.
Knolle:
Nordin, Du hast jetzt mittlerweile einen sehr akzeptablen Kampfrekord. Was sind Deine Ziele für die Zukunft?
Fighting Nordin:
Ich möchte natürlich irgendwann Weltmeister werden!
Der blonde Hans:
Nordin, hast Du ein boxerisches Vorbild?
Fighting Nordin:
Momentan finde ich die Deutschen sehr gut, z.B. Sven Ottke.
Liz:
Fighting Nordin, Du bist in Marokko geboren und lebst in Holland, Deine Boxkämpfe sind meistens in Deutschland. Wo fühlst Du Dich am meisten zu Hause?
Fighting Nordin:
Gut, so ist das im Leben nun mal, im Boxbusiness fühle ich mich in Deutschland zu Hause.
Knockouter:
Frau Ruhling, welches Verhältnis haben Sie zu Herrn Sauerland?
Edda Ruhling:
Wir haben schon seit vielen Jahren ein sehr freundschaftliches Verhältnis. Wir kennen uns seit vielen, vielen Jahren.
Pretty Woman:
Frau Ruhling, wie sind Sie zum Boxgeschäft gekommen?
Edda Ruhling:
Ich bin durch meinen Mann zum Boxen gekommen. Mein Mann war Amateur, danach ist mein Mann Promoter geworden. Ich habe meinen Mann 1960 in Köln kennen gelernt.
The Real Deal:
Frau Ruhling, was macht man eigentlich als Managerin eines Boxers?
Edda Ruhling:
Man probiert Kämpfe für die Boxer zu bekommen. Und für Nordin soll natürlich nach Möglichkeit irgendwann ein großer Kampf kommen.
The Real Deal:
Nordin, was sind Deine Hobbies?
Fighting Nordin:
In meiner Freizeit gucke ich gerne Filme. Actionfilme und romantische Filme zum Beispiel.
Knockouter:
Mit wem verstehst Du Dich im Sauerland-Team am besten, Nordin?
Fighting Nordin:
Jerry Elliott ist der, zu dem ich am meisten Kontakt habe.
Ko-König:
Nordin, Du warst früher Kickboxer. Welcher Sport gefällt Dir besser - Kickboxen oder das klassische Boxen?
Fighting Nordin:
Ich mag das klassische Boxen mehr. Es ist schwerer und daher schöner.
Jeff:
Nordin, hast Du den Kampf Lewis gegen Tyson gesehen? Wie fandest Du ihn?
Fighting Nordin:
Ich sah den Kampf und mein Herz brach. Mike Tyson war wirklich zu schlecht. Ich war enttäuscht von ihm.
Michaela:
Wie ist es eigentlich, wenn der eigene Schützling im Ring steht? Wie nervös ist man da Frau Ruhling?
Edda Ruhling:
Eigentlich bin ich bei Nordin nicht sehr nervös. Ich weiß normalerweise, dass er immer gewinnt. Eine Ausnahme gab es in Köln. Da weiß ich bis heute nicht, was passiert ist. Das war irgendwie nicht Nordin! Er geht immer in den Ring um zu siegen.
Spider:
Frau Ruhling, denken Sie, irgendwann wird Nordin in den Niederlanden einen großen Kampf machen können?
Edda Ruhling:
Das hoffen wir natürlich! Wir versuchen schon einige Zeit, einen Gegner zu finden, aber die Gegner machen immer einen Rückzieher.
sunny:
Was bedeutet Boxen für Dich, Nordin. Ist das nur der Beruf oder schon ein bisschen mehr?
Fighting Nordin:
Es ist mehr als ein Job. Boxen ist zu hart, um nur ein Job zu sein. Deshalb ist es eher ein Hobby.
Knockouter:
Häußler hatte im März einen schweren Kampf gegen Glenn Catley. Nordin, was denkst Du, wie würdest Du gegen Catley aussehen?
Fighting Nordin:
Ich denke, ich würde gewinnen! Und es würde ein sehr guter Kampf werden. Beide sind offensive Boxer und so könnten wir einen guten Fight bieten. Beide denken wahrscheinlich, sie würden als Sieger hervorgehen.
Ko-König:
Nordin, wieviele Stunden trainierst Du am Tag?
Fighting Nordin:
Das ist unterschiedlich. Meistens sind es etwa 20 Stunden in der Woche.
Knolle:
Welche Musik hörst Du, Nordin?
Fighting Nordin:
Eigentlich alles, am meisten mag ich Technomusik.
The Real Deal:
Frau Ruhling, Fighting Nordin hat einen ausgezeichneten Kampfrekord. Woran liegt es, dass er in den Weltranglisten nicht weiter oben auftaucht?
Edda Ruhling:
Das weiß ich nicht. Ich denke, dass das langfristig anders aussehen wird.
Der blonde Hans:
Wäre es für Sie interessant, noch einmal um den Titel der WBU zu boxen?
Edda Ruhling:
Nein, das wäre uninteressant.
Fighting Nordin:
Nein!
Liz:
Was ist Dein Lieblingsessen, Nordin?
Fighting Nordin:
Thailändisches Essen.
Pete:
Nordin, was fühlst Du kurz bevor Du in der Halle bist. Bist Du sehr nervös?
Fighting Nordin:
Es ist sehr gut, nervös zu sein. Aber wenn ich dann in die Halle komme, ist es ein sehr schönes Gefühl. Dann ist die ganze Nervosität verflogen.
Micky:
Frau Ruhling, was halten Sie von Jürgen Brähmer?
Edda Ruhling:
Ich habe ihn schon boxen gesehen, aber Nordin würde ihn schlagen.
The Real Deal:
Frau Ruhling, Nordin hat sehr viele Kämpfe durch K.o. gewonnen. Liegt das am Trainer?
Edda Ruhling:
Nordin hat einen sehr guten Leberhaken, dadurch gewinnt er viele Kämpfe vorzeitig.
Fighting Nordin:
Entweder ist es in Dir oder es ist nicht in Dir!
Michaela:
Bist Du eigentlich verheiratet Nordin?
Fighting Nordin:
Nein, also alle deutschen Singlefrauen.... ;-)
Pete:
Frau Ruhling, überlegen Sie in nächster Zeit weitere Boxer unter Vertrag zu nehmen?
Pete:
Bitte vervollständigen Sie den Satz! Fighting Nordin ist...
Fighting Nordin:
... besser, als Sie denken!
Ko-König:
Frau Ruhling, ist das Management Ihr Hauptberuf? Oder gehen Sie ganz normal arbeiten?
Edda Ruhling:
Nein, ich bin eigentlich als Maklerin tätig und bin voll ausgelastet.
Jeff:
Ihre Prognose Frau Ruhling und Nordin, wo steht Nordin Ben-Salah in drei Jahren?
Fighting Nordin:
In drei Jahren hoffe ich Weltmeister mit acht erfolgreichen Titelverteidigungen zu sein.
Edda Ruhling:
Da schließe ich mich an!
Goofy:
Was hälst Du von Ulli Wegner und Manfred Wolke, Nordin?
Fighting Nordin:
Ihre Rekorde sprechen für sich selbst. Wenn Sie so viele Kämpfer herausgebracht haben, müssen Sie gut sein.
Pretty Woman:
Was machst Du immer so am Wochenende, Nordin?
Fighting Nordin:
Sechs Wochen vor den Kämpfen gehe ich nicht mehr weg. Aber vorher gehe ich manchmal in Discos oder ins Kino.
Herr Bert:
Bist Du oft in Marokko bei Deiner Familie Nordin?
Fighting Nordin:
Nicht oft genug. Ich war letzten Sommer das letzte Mal dort. Aber in Marokko ist nur eine Schwester, die anderen Verwandten sind alle hier.
Micky:
Wie fanden Sie den Kampf von Wladimir Klitschko, Frau Ruhling?
Edda Ruhling:
Ich habe leider nur zwei Runden gesehen. Er hat aber einen sehr guten Kampf gemacht. Er ist sehr nett und macht im Ring eine sehr gute Figur. Er hat das Ziel, jemand schnell zu besiegen, genau wie Nordin.
Liz:
Was haltet Ihr von Sven Ottke?

Fighting Nordin:
Er ist aus meiner Sicht zur Zeit der beste Super-Mittelgewichtler der Welt.
Edda Ruhling:
Dem stimme ich zu.
sunny:
Wie populär ist der Boxsport in den Niederlanden Frau Ruhling?
Fighting Nordin:
Boxen ist nicht so populär wie in Deutschland.
Fighting Nordin:
In den letzten Jahren waren in den Niederlanden zu wenig interessante Fights. Und das Fernsehen hat sich auch fern gehalten. In diesem Land kannst Du zu viele andere Dinge machen.
Der blonde Hans:
Ich habe gelesen, dass Sie aus Deutschland kommen Frau Ruhling. Woher kommen Sie?
Edda Ruhling:
Ich komme aus Schleswig-Holstein. Oldenburg in SH.
Fighting Nordin:
So, Leute, das war es für heute. Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Abend.
Edda Ruhling:
Auf Wiedersehen. Vielen Dank. Wir hoffen mal wieder zu kommen, vielleicht ist Nordin dann ja schon Weltmeister.
Krazie-Coban:
ciou!
The Real Deal:
Auf Wiedersehen!
...
Am 6. August geht es wieder jeden Dienstag ab 19.00 Uhr mit interessanten Gästen weiter. Hier eine kurze Übersicht der nächsten Gäste:
06. August: MARTA
13. August: Sven Ottke
20. August: Jerry Elliott
27. August: Ulli Wegner