Deutsch English
26.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2002-09-14

Niederlage für Ross Puritty

Ross Puritty verliert gegen Attila Levin

Der schwedische Schwergewichtler Attila Levin hat in Lawton, im US-Bundesstaat Oklahoma, einem Kampf über zehn Runden gegen seinen Kontrahenten Ross Puritty aus den USA klar nach Punkten gewonnen. Levin, Teilnehmer der Olympischen Spiele 1996, wird von Trainerlegende Angelo Dundee trainiert, der früher Muhammad Ali betreute. Der 25-jährige Schwede verbesserte seinen Kampfrekord auf 25 Siege bei einer Niederlage und könnte nun mit Kämpfen gegen renommierte Boxer bald in die Top-Ten der Weltranglisten vorstoßen.
Der Kampf war geprägt von gegenseitigem Klammern und Festhalten. Der 35-jährige Amerikaner landete zwar mehrere gute Treffer, doch war Levin der aktivere Boxer. Puritty dürfte den deutschen Boxsportfans nicht erst seit seiner Punktniederlage im März gegen Timo Hoffmann aus dem Sauerland-Team um den IBF-Intercontinental-Titel ein Begriff sein.
Denn im Dezember 1998 hatte der 1.91 Meter große Schwergewichtler aus den USA für eine der größten Überraschungen im Boxsport der letzten Jahre gesorgt. In Kiew schlug er den zuvor ungeschlagenen Wladimir Klitschko durch technischen K.o. in der elften Runde und ist damit auch heute noch der einzige Boxer, der den Ukrainer jemals bezwungen hat. Purittys Kampfrekord verschlechterte sich mit seiner Niederlage auf 17 verlorene Kämpfe bei 28 Siegen und drei Unentschieden.