Deutsch English
10.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2004-04-15

Niederlage für Brodie

Injin Chi ist neuer WBC-Weltmeister im Federgewicht

Der Südkoreaner Injin Chi erboxte sich am Samstagabend den zuvor vakanten WBC-Titel im Federgewicht. Der 30-Jährige bezwang den Lokalmatador und WBC-Weltranglistenzweiten Michael Brodie vor 4.500 Zuschauern in der MEN Arena in Manchester durch K.o. in der siebten Runde.
Beide Kontrahenten hatten sich bereits im Oktober vergangenen Jahres gegenüber gestanden. Damals endete der Fight an gleicher Stelle mit einem umstrittenen Unentschieden. Doch dieses Mal war die Sache eindeutig. Der zuvor auf Position eins der WBC-Weltrangliste geführte Injin Chi bestimmte das Ringgefecht von Beginn an.
Dabei diktierte der Südkoreaner das Tempo. Noch im ersten Durchgang schickte der aggressiv agierende Athlet aus Seoul seinen Widersacher mit einem rechten Haken in den Ringstaub. In der vierten Runde wurde Brodie nach einem unbeabsichtigten Kopfstoß verwarnt, denn Chi erlitt bei dieser Aktion einen Cut über dem linken Auge.
Zwar fand Brodie in der Folge etwas besser in den Kampf, doch schon im sechsten Durchgang kassierte er mehrere schwere Treffer. Nach 2 Minuten und 48 Sekunden der siebten Runde zählte der Ringrichter den 29-jährigen Brodie dann nach einem linken Haken auf den Körper aus.
Für den neuen WBC-Weltmeister Injin Chi war es im 31. Profifight der 28. Erfolg. Dem stehen zwei Niederlagen und ein Unentschieden gegenüber. Michael Brodie hat jetzt 35 Siege, zwei Niederlagen und ein Unentschieden in seinem Profikampfrekord zu Buche stehen.