Deutsch English
26.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2004-03-30

Niederlage für Alpaslan

Carlos Manuel Baldomir zeigt erneut seine ganze Klasse

Der Argentinier Carlos Manuel Baldomir ist neuer WBC-Internationaler Meister im Weltergewicht. Der 32-Jährige bezwang am Samstag in der Magdeburger Bördelandhalle den bisherigen Champion Alpaslan durch technischen K.o. in der achten Runde.
Im ersten Durchgang glänzte der 26-jährige Titelverteidiger mit einem linken Aufwärtshaken. Doch danach bekam der vom WBC auf Position vier und der WBA auf Platz drei der Weltrangliste geführte Baldomir das Geschehen immer besser in den Griff.
Der von José Lemos trainierte Südamerikaner kam zu Beginn der zweiten Runde sehr aggressiv aus seiner Ringecke. Trotzdem stellte Alpaslan den Herausforderer in der blauen Ecke und brachte eine gute Rechte ins Ziel. Doch der Argentinier konterte aus der Bedrängnis heraus geschickt, so dass der Titelverteidiger nach einem Treffer in die Ringseile zurückfiel.
Der belgische Ringrichter Daniel van de Wiele sah die Situation allerdings als Ausrutscher auf dem an dieser Stelle sehr nassen und rutschigen Ringboden. In der dritten Runde zählte der Referee den Schützling von Trainer Ulli Wegner nach einer Rechten von Baldomir dann aber an. Alpaslan hatte zu diesem Zeitpunkt Mühe, die Runde zu überstehen.
Auch in der Folge machte der Südamerikaner mit seinen schnellen Händen Druck. Dabei landete er mit seiner Rechten immer wieder harte Treffer. Im sechsten Durchgang wurde Alpaslan vom Ringrichter verwarnt, als er in einer für ihn sehr kritischen Situation immer wieder versuchte, seinen Gegner zu halten.
In Runde acht öffnete dann ein unbeabsichtigter Kopfstoß von Baldomir einen schweren Cut über dem linken Auge von Alpaslan. Zwar wurde dem Argentinier für die Aktion ein Punkt vom Ringrichter abgezogen, doch die Verletzung führte wenig später zum vorzeitigen Ende des Kampfes. Nach 1 Minute und 57 Sekunden der achten Runde erklärte Referee Daniel van de Wiele den Argentinier Carlos Manuel Baldomir zum Sieger durch technischen K.o.