Deutsch English
27.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2003-05-22

News vom Schwergewicht

Kurzmeldungen aus dem Schwergewicht

Audley Harrison
Der nächste Gegner für Audley Harrison steht fest. Am 8. Februar trifft der Olympiasieger von Sydney 2000 im Brentford Leisure Centre auf Rob Calloway aus den USA. Das Aufeinandertreffen mit dem 33-jährigen Kontrahenten soll über acht Runden gehen. Der Fight dürfte der erste echte Härtetest für den Briten als Profiboxer werden, denn der Amerikaner erreichte bisher 44 Siege und ein Unentschieden in seiner Laufbahn. Dem stehen drei Niederlagen gegenüber. Für den 31-jährigen Harrison ist es der neunte Fight seiner Profikarriere. Er blieb bisher in allen acht Kämpfen unbesiegt.
Cedric Boswell
Der in 20 Profikämpfen ungeschlagene Cedric Boswell trifft am 25. Januar auf seinen Landsmann Jim Strohl. Im Rahmen der WBC- und WBA-Weltergewichts-WM zwischen Vernon Forrest und Ricardo Mayorga in Temecula, US-Bundesstaat Kalifornien, stehen sich die beiden in einem Ringgefecht über acht Runden gegenüber. Eigentlich hatte der 33-jährige Boswell vor, gegen Robert Davis (28-5) in den Ring zu steigen, doch dieser verletzte sich im Training am Knöchel. Sein neuer Kontrahent Strohl ist allerdings mit 25 Siegen und einer Niederlage ebenfalls sehr stark einzuschätzen. Im Falle eines Erfolges haben bereits Larry Donald und Ray Mercer ihr Interesse an einem Kampf gegen Boswell signalisiert.
Evander Holyfield
Keineswegs am Ende seiner Karriere angekommen ist seiner Meinung nach der ehemalige WBC-, IBF- und WBA-Champion im Schwergewicht Evander Holyfield. Der 40-Jährige äußerte erneut, dass er seine Laufbahn erst dann beenden wolle, wenn er wieder unumstrittener Schwergewichtsweltmeister sei. Seine Schulterverletzung, die er sich in der ersten Runde im Ringgefecht gegen Chris Byrd im Dezember zuzog, verheilt nach seinen Aussagen hervorragend. "Wenn die Schulter wieder in Ordnung ist, werde ich sofort wieder mit dem Sparring beginnen", äußerte sich Holyfield. Der 40-Jährige wünscht sich einen erneuten Fight gegen den IBF-Champion Byrd, der sich wohl ebenfalls schon Gedanken über einen Rückkampf gemacht hat und gar nicht so abgeneigt scheint.
Jeremy Williams
Trotz seines überraschend schnellen Ausscheidens im Rahmen der von US-Promoter Cedric Kushner ins Leben gerufenen Veranstaltung mit dem Namen eine "Faust voll Dollar" Ende November letzten Jahres, wird der 30-jährige Amerikaner Jeremy Williams am 30. Januar in einem Fight über 10 Runden in den Ring zurückkehren. Austragungsort für das Ringgefecht soll Portland im US-Bundesstaat Oregon sein. Mit einem Sieg könnte der auf Platz 15 der WBC-Weltrangliste positionierte Schwergewichtler sich weiter für einen großen Titelkampf empfehlen. Voraussetzung dafür ist allerdings ein ansprechender Gegner für diesen Fight.
Ray Austin
Der 32-jährige Schwergewichtler Ray Austin (17-3-1) wird seinen nächsten Kampf am 15. Februar gegen Zuri Lawrence bestreiten. Im amerikanischen Laughlin, Bundesstaat Nevada, könnte er mit einem Erfolg über den 32-jährigen Lawrence (18-8-3) wieder ein wenig an bessere Zeiten anknüpfen. Zwei Niederlagen in den Jahren 1999 und 2000 hatten ihn in den Ranglisten verschiedener Verbände weit nach hinten geworfen. Zuletzt hatte der Schwergewichtsprofi aus Cleveland im September vergangenen Jahres eindrucksvoll Frances Royal durch technischen K.o. in der dritten Runde bezwungen.