Deutsch English
29.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2003-09-10

News: Halbschwergewicht

Kurznachrichten vom Halbschwergewicht

Zsolt Erdei
Der 29-jährige Zsolt Erdei verteidigte am Samstagabend im ungarischen Szeged den Titel der WBO-Intercontinental Meisterschaft im Halbschwergewicht. Gegen den Spanier Juan Nelongo Pérez lag der Schützling von Trainer Fritz Sdunek am Ende mit 118:111, 117:111 und 118:111 einstimmig nach Punkten vorne. Dabei bestimmte der Ungar das Ringgefecht über weite Strecken mit seinen schnellen Kombinationen. In der Schlussphase kam sein Kontrahent von der Ferieninsel Teneriffa aber noch einmal stark auf und brachte den Titelverteidiger in Verlegenheit. Für Erdei war es der 17. Sieg im 17. Profikampf.
Kai Kurzawa
Bereits zum fünften Mal in diesem Jahr stand am vergangenen Wochenende Wolke-Schützling Kai Kurzawa im Ring. Der 26-Jährige besiegte in Erfurt den in England lebenden Valery Odin einstimmig nach Punkten. Damit blieb der in Schwedt geborene Athlet auch in seinem 12. Profifight ungeschlagen. Mit seinem Kampf war der Halbschwergewichtler zufrieden: "Ich denke, ich habe über weite Strecken eine ordentliche und disziplinierte Leistung gezeigt. Ich habe das Trainierte in die Praxis umgesetzt und vermieden, dass Odin mich häufig getroffen hat. Die Zeit zwischen dem letzten Kampf und diesem war recht kurz für mich. Deshalb bin ich mit dem Gezeigten durchaus zufrieden", erklärte der sympathische Kurzawa nach dem Ringgefecht. Bereits am Dienstag will er sein Training wieder aufnehmen.
Robert Stieglitz
Am 20. September will der IBF-Weltmeister der Junioren Robert Stieglitz seinen Titel zum dritten Mal verteidigen. Der gebürtige Russe trifft dann im Magdeburger Maritim Hotel auf Yuri Barashan aus der Ukraine. Dieser erreichte bisher in 10 Profikämpfen neun Siege. Der erst 22-jährige Stieglitz belegt zur Zeit in der IBF-Weltrangliste Platz 14. Der in Magdeburg lebende Schützling von Trainer Werner Kirsch könnte sich mit einem weiteren Erfolg den 20. Sieg im 20. Profifight sichern.
Dariusz Michalczewski
Der nächste Gegner für den polnischen WBO-Weltmeister Dariusz Michalczewski (35) steht fest. Der "Tiger" wird am 18. Oktober in Hamburg auf Julio Cesar Gonzalez treffen. Der Mexikaner, der 34 seiner 35 Profikämpfe gewann, liegt in den Weltranglisten der führenden Boxweltverbände derzeit jeweils auf den ersten drei Plätzen. Seine einzige Niederlage musste der in Kalifornien lebende Athlet im Juli 2001 gegen Roy Jones Jr. hinnehmen. Um sich gegen seinen Herausforderer in Top-Form zu präsentieren, bereitet sich Michalczewski derzeit im Trainingslager in Zakopane, Polen, auf den Fight vor. Dort stehen neben dem Ausdauertraining Koordinationsübungen und leichte boxerische Arbeit auf dem Programm.
Lee Manuel Osie
Der 35-jährige Lee Manuel Osie ist neuer Weltmeister des unbedeutenden Weltverbandes WBF (World Boxing Foundation) im Halbschwergewicht. Der in Berlin lebende Athlet holte sich den Gürtel am Samstag gegen den völlig unerfahrenen Slowaken Imrich Borka (28). Dieser war kurzfristig für den zunächst als Gegner vorgesehenen Zdravko Kostic eingesprungen, bestritt aber zuvor erst zwei Profikämpfe. Mit dem technischen K.o.-Erfolg in der sechsten Runde erreichte Osie damit in Berlin seinen 30. Sieg im 34. Profikampf.