Deutsch English
25.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2002-12-07

News aus aller Welt

Forrest gegen Mayorga, Mayweather gegen Castillo und Lopez tritt zurück

Titelvereinigungskampf: Forrest gegen Mayorga
Der WBC-Weltmeister im Weltergewicht Vernon Forrest aus den USA steigt
voraussichtlich gegen den WBA-Champion Ricardo Mayorga am 25. Januar in Las Vegas in den Ring. Der 29 Jahre alte Boxer aus Nikaragua sorgte für Schlagzeilen, als er nach seinem Titelgewinn gegen Andrew "Six Heads" Lewis am 30. März seinen Sieg direkt nach dem Kampf mit einem Bier und einer
Zigarette feierte.
Offenbar erklärte sich kein anderer Athlet bereit, gegen den 31-jährigen, in 35 Kämpfen ungeschlagenen Forrest in den Ring zu steigen, nachdem dieser gleich zweimal gegen den zuvor ebenfalls unbesiegten, früheren Champion Shane Mosley gewonnen hatte.
Mayweather vs. Castillo II
Am Samstag möchte der Mexikaner Jose Luis Castillo im Mandalay Bay Casino in Las Vegas seinen WBC-WM-Titel im Leichtgewicht zurückerobern. Der amtierende ungeschlagene Weltmeister Floyd "Pretty Boy" Mayweather aus den USA hatte ihm den Titel nach einem umstrittenen Punktsieg am 20. April abgenommen.
Vor seinem Kampf gegen Castillo gab sich der 25-Jährige selbstbewusst: "Ich
bin schon der beste Leichtgewichtler der Welt, ich bin Weltmeister. Ich habe
ihn schon einmal geschlagen. Ich war WBC-Weltmeister im Super-Federgewicht, dann habe ich ihn geschlagen. Also habe ich bewiesen, dass ich der beste Leichtgewichtler der Welt bin. Ich boxe gegen Spadafora [IBF-Weltmeister; die Red.] oder wen auch immer, Floyd Mayweather versteckt sich vor niemandem."
Das WBC hatte einen Rückkampf angeordnet, der ursprünglich am 5. Oktober stattfinden sollte. Aufgrund einer Fußverletzung von Castillo musste der Kampf jedoch verschoben werden. Bei der selben Veranstaltung steigen der WBO-Weltmeister im Schwergewicht Wladimir Klitschko aus der Ukraine und dessen Herausforderer Jameel McCline aus den USA in den Ring.
Lopez: Abschied vom Boxsport
Mit einem fast lupenreinen Kampfrekord von 51 Siegen und nur einem Unentschieden hat der Weltmeister der IBF im Halb-Fliegengewicht Ricardo Lopez aus Mexiko seinen Rücktritt vom aktiven Profiboxsport verkündet. "Ich weiß, dass dies der richtige Zeitpunkt ist. Meine Beine sind gut, meinem Kopf geht es bestens. Und daher höre ich so auf, wie ich es immer tun wollte - gesund und als Sieger", sagte der 36-Jährige.
Zum Abschied veranstaltete Lopez eine Party in seiner Heimatstadt
Mexiko-City, bei der unter anderem die 400-Meter-Läuferin Ana Gabriela
Guevara und die früheren Weltmeister Marco Antonio Barrera sowie Julio Cesar
Chavez mit "El Finito" Lopez feierten. In seiner 16 Jahre dauernden Karriere
gewann er 26 WM-Kämpfe. Seine letzten vier Titelverteidigungen bestritt er
bei der IBF. Im letzten Kampf besiegte er den Südafrikaner Zolani Pethelo am 29. September 2001 durch K.o. in der achten Runde. Es war der 38. vorzeitige Sieg für Lopez.