Deutsch English
28.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2002-11-30

News aus aller Welt

Barr boxt möglicherweise gegen Dänen, Liebing wieder gegen Hartenstein und Duran siegt

Super-Mittelgewicht I: Freeman Barr gegen Dänen?
Wenn der Super-Mittelgewichtler Freeman Barr seinen ersten Platz in der Weltrangliste der WBO verteidigen möchte, muss er innerhalb der nächsten drei Monate gegen einen Gegner boxen, der unter den Top-15 des Verbandes platziert ist. Dies beschloss die WBO bei ihrer jährlich stattfindenden Zusammenkunft Anfang November. Am 6. Dezember will der 29-Jährige, bislang offizielle Herausforderer des WBO-Weltmeisters Joe Calzaghe aus Wales, wieder in den Ring steigen. Der Gegner wurde noch nicht bekannt gegeben (boxen.com berichtete am 23.11.). Barr hat seit seiner K.o.-Niederlage gegen Bert Schenk im Jahre 1999 im Kampf um den damals vakanten WBO-Titel im Mittelgewicht gegen keinen in der Weltrangliste platzierten Athleten mehr geboxt.
Gegner für Barr könnte ein Däne werden. Die Top-Boxer Mads Larsen (Platz vier bei der WBO) und Mikkel Kessler (Platz acht) seien laut deren Promoterin Bettina Palle willens und bereit, gegen die Nummer eins in den Ring zu steigen. Auch der letzte Herausforderer des IBF-Champions Sven Ottke, Rudy Markussen, der ebenfalls bei Palle unter Vertrag ist, habe Interesse an dem WM-Ausscheidungs-Kampf bekundet.
Super-Mittelgewicht II: Liebing gegen Hartenstein
Titelverteidiger Andy Liebing boxt am 29. November in Berlin erneut gegen Jürgen Hartenstein um die Deutsche Meisterschaft im Super-Mittelgewicht. Den ersten Kampf der beiden Kontrahenten entschied der 32 Jahre alte Liebing im Mai dieses Jahres einstimmig nach Punkten gegen seinen 31-jährigen Gegner für sich.
Duran will sich von Trabant EM-Titel holen
Der frühere Europameister im Weltergewicht Alessandro Duran aus Italien hat einen Kampf über vier Runden gegen seinen Landsmann Francesco Cioffi in Opatija (Kroatien) nach Punkten gewonnen. Der Kampf des 37-Jährigen gegen den eher drittklassigen Gegner war notwendig geworden, um vom Europäischen Boxsportverband (EBU) als möglicher Herausforderer für den Europameister Michel Trabant aus Berlin anerkannt zu werden. Dieser will im Januar seinen Titel freiwillig verteidigen, den er sich erstmals im April gegen den Dänen Christian Bladt sicherte.
Duran hatte seinen EM-Gürtel im Januar dieses Jahres im Kampf gegen Bladt knapp nach Punkten verloren und seither keinen Kampf mehr bestritten. Sein Sieg gegen Cioffi war der 51. seiner Karriere als Profi, in der er auch zwölf Niederlagen einstecken musste.