Deutsch English
05.12.2016
Top-Thema

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Wiegen in Karlsruhe

Hauptkämpfer gehen vor Titelkämpfen am Samstag über die Waage!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2003-07-05

Neues vom Super-Mittel

Kurznachrichten vom Super-Mittelgewicht

David Starie
Der 29-jährige Brite David Starie hat die Gedanken an ein Karriereende, die er nach der Niederlage im WM-Kampf am 14. Juni gegen IBF-Weltmeister und WBA-Super-Champion Sven Ottke geäußert hatte, wohl fast zu den Akten gelegt. "Nicht die Niederlage gegen Ottke hat mich entmutigt. Es war die Niederlage in Südafrika gegen Andre Thysse, die wirklich schmerzte. Ich war recht glücklich, wie ich mich gegen Ottke präsentiert habe. Und jetzt werde ich den Sommer nutzen und nachdenken, was ich als nächstes tun werde", sagte der von Gordon Holmes trainierte Super-Mittelgewichtler.

James Butler
Ab Oktober könnte der ehemalige WM-Gegner von Sven Ottke, der "Harlem Hammer" James Butler, in den USA in den Ring zurückkehren. Dies stellte Ron Scott Stevens, Vorsitzender der New York State Athletic Commission, in Aussicht. Der heute 30-jährige Super-Mittelgewichtler stand zuletzt am 23.11.2001 im Ring. Aus Frust über seine Niederlage hatte der Amerikaner damals seinem Kontrahenten Richard Grant nach dem Fight den Kiefer gebrochen. Nach Verbüßung einer viermonatigen Haftstrafe als Folge seiner Verfehlung konnte der Athlet im Dezember letzten Jahres wieder in seine New Yorker Wohnung zurückkehren. Doch eine Sperre der New York State Athletic Commission hinderte ihn bisher an einem Comeback für Kämpfe innerhalb der USA. Butler erreichte in 21 Profikämpfen 18 Siege.
Byron Mitchell
Erbost äußerte sich der Trainer von Byron Mitchell, Al Bonanni, nach der Niederlage seines Schützlings in Cardiff, Wales, gegen den 30-jährigen WBO-Weltmeister Joe Calzaghe. Seiner Meinung nach hatte Referee Dave Parris den Kampf viel zu früh abgebrochen. "Der Ringrichter konnte mir nicht mehr in die Augen schauen. Doch Byron ist so ein Sportsmann, dass er sich nicht beschwert hat", erklärte der Coach des ehemaligen WBA-Champions im Super-Mittelgewicht. Trotzdem hatte Bonanni auch viel Lob für den in Wales lebenden Rechtsausleger Calzaghe übrig, der das Aufeinandertreffen damit durch technischen K.o. in der zweiten Runde gewann. "Er war blitzschnell, schlug schnelle Hände und zeigte ein großes Kämpferherz. Er hat mich wirklich beeindruckt", äußerte sich Al Bonanni.
Malik Dziarra
Der 29-jährige Super-Mittelgewichtler Malik Dziarra wird seinen nächsten Kampf am 5. Juli in der Anhalt-Arena in Dessau bestreiten. Im Rahmen der NBA-WM im Mittelgewicht von Dirk Dzemski gegen Allan Gray und der IBF-WM der Junioren von Robert Stieglitz gegen Roman Aramian bekommt es der gebürtige Weißrusse in einem auf acht Runden angesetzten Ringgefecht mit dem Franzosen Allaoua Anki zu tun. Während der Schützling von Werner Kirsch bisher 14 von 15 Profikämpfen gewann, weist der Kampfrekord seines 35-jährigen Gegners 14 Siege, 12 Niederlagen und ein Unentschieden aus. Der in Magdeburg lebende Dziarra will sich mit einem weiteren Sieg für höhere Aufgaben empfehlen.