Deutsch English
17.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2003-05-26

Neues vom Super-Mittel

Kurznachrichten vom Super-Mittelgewicht aus der ganzen Welt

Jeff Lacy
Der aufstrebende Amerikaner Jeff Lacy (14 Kämpfe, 14 Siege) wird am 15. Juli wieder im Ring zu sehen sein. Der Super-Mittelgewichtler, der in der IBF-Weltrangliste mittlerweile auf Position 13 und bei der WBA auf Rang 14 geführt wird, soll dann in Beverly Hills gegen einen noch nicht benannten Kontrahenten antreten. Zuletzt stand der 26-Jährige am 17. Mai gegen Anwar Oshana im Seilgeviert und siegte durch technischen K.o. in der zweiten Runde.
Fighting Nordin
Nach seiner Verletzung am 13. Mai an der Schlaghand - ein Stück Knochen splitterte an der rechten Mittelhand ab – befindet sich der niederländische Super-Mittelgewichtler wieder auf dem Weg der Besserung. "Der Gips ist schon ab, doch die Hand schmerzt noch. Er kann aber schon das Konditionstraining wieder aufnehmen", teilte Edda Ruhling, die Managerin des 31-jährigen Athleten, mit. Somit steht der Schützling von Trainer Michael van Halderen wahrscheinlich im August wieder für einen Kampf zur Verfügung.
Shannan Taylor
Der Australische Meister im Super-Mittelgewicht Shannan Taylor will wieder in seine ursprüngliche Gewichtsklasse, das Halb-Mittelgewicht, zurückkehren. Der 31-Jährige nahm im April dem vorherigen Titelträger Marc Bargero den Landestitel ab und strebte einen Kampf gegen seine Landsleute Anthony Mundine und Danny Green an. "Beide wollen nicht gegen mich kämpfen. Es ist also sinnlos für mich, im Super-Mittelgewicht zu bleiben", äußerte sich der Athlet, der 32 Siege und zwei Unentschieden in 37 Profifights erreichte, enttäuscht.
Danny Green
Der Weltranglistenzehnte der IBF (International Boxing Federation) Danny Green, der am 2. Juni gegen seinen Landsmann Jason Delisle antritt, hat sich ausgezeichnet auf sein nächstes Ringgefecht vorbereitet. "Ich hatte keinerlei Störungen vor diesem Kampf. Ich hatte auch keine Probleme, mich auf Delisle zu konzentrieren, weil ich genau weiß, wie stark er sein wird." Danach hofft der 30-jährige Schützling von Trainer Jeff Fenech auf einen WM-Fight. "Es wäre toll, einen Kampf gegen Ottke zu bekommen", sagte der Australier, der bislang in 15 Profifights 15 Erfolge erreichte.