Deutsch English
30.09.2016
Top-Thema

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2003-04-24

Neues vom Super-Mittel

Nachrichten vom Super-Mittelgewicht aus der ganzen Welt

Tony Dodson
Eine überraschende Niederlage musste am Samstag in Liverpool, England, der Super-Mittelgewichtler Tony Dodson hinnehmen. Der 22-Jährige unterlag dem Franzosen Pierre Moreno durch technischen K.o. in der neunten Runde. Bevor der Brite in der sechsten Runde einen Cut über dem rechten Auge hinnehmen musste, konnte er gegen seinen 29-jährigen Kontrahenten noch überzeugen. In der neunten Runde beendete der Ringrichter allerdings den Fight vorzeitig zu Gunsten des Franzosen. Der Kampfrekord des unterlegenen Dodson weist jetzt 14 Siege, drei Niederlagen und ein Unentschieden aus. Moreno hat jetzt 22 Siege aus 28 Profikämpfen in seinem Kampfrekord zu Buche stehen.
Shaun Creegan
Der Amerikaner Shaun Creegan feierte am Freitag in Dorchester, US-Bundesstaat Massachusetts, seinen 16. Erfolg im 21. Profifight. Dem stehen zwei Niederlagen und drei Unentschiednen gegenüber. In dem auf sechs Runden angesetzten Aufeinandertreffen bezwang er den 31 Jahre alten Richard Zola aus den USA einstimmig nach Punkten. Eigentlich sollte Creegan gegen Shannon Miller in den Ring steigen, doch dieser hatte kurzfristig am Donnerstag abgesagt.
Jose Alonzo
Auch im elften Profikampf ungeschlagen blieb am vergangenen Wochenende Jose Alonzo aus den USA. Der 26-Jährige sicherte sich in Tampa, US-Bundesstaat Florida, mit einem technischen K.o.-Sieg nach zwei Minuten und 59 Sekunden der achten Runde gegen den Lokalmatador Alberto Albaladejo den vakanten WBA-FEDECENTRO-Titel im Super-Mittelgewicht. Für Alonzo war es bereits der zweite Sieg gegen seinen 33-jährigen Landsmann. Im Juni letzten Jahres hatte er schon einmal gegen Alberto Albaladejo nach Punkten die Oberhand behalten.
Reggie Strickland
Der 34-jährige Reggie Strickland erzielte am Freitag in Indianapolis im US-Bundesstaat Indiana seinen 60. Erfolg im Profilager. Er bezwang seinen zehn Jahre jüngeren Widersacher Wayne Bogard durch technischen K.o. in der dritten Runde. Zwar erreichte Stickland mit dem Erfolg bereits doppelt so viele Siege als Profi wie beispielsweise Sven Ottke, dafür stehen allerdings auch schon 247 Niederlangen und 15 Unentschieden in seinem Kampfrekord. Strickland dürfte damit zwar nicht der beste, aber sicherlich der fleißigste Super-Mittelgewichtler sein, der, wenn man die Anzahl der Kämpfe zugrunde legt, bei den Profis im Super-Mittelgewicht aktiv ist.
Malik Dziarra
Der gebürtige Weißrusse Malik Dziarra trifft am Freitag in Magdeburg auf Anton Fedjunin. Der Super-Mittelgewichtler aus Lettland ersetzt den Franzosen Allaoua Anki, der zunächst als Gegner für den 29-jährigen Schützling von Trainer Werner Kirsch vorgesehen war. Ebenfalls im Super-Mittelgewicht wird am 25. April bei der gleichen Veranstaltung der Schwede Armand Krajnc in den Ring steigen. Für den 29 Jahre alten, ehemaligen WBO-Champion im Mittelgewicht geht es nach zwei Niederlagen in Folge darum, gegen Elisio Nugueira aus Portugal einen überzeugenden Sieg zu erboxen.