Deutsch English
09.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2003-07-18

Neues vom Super-Mittel

Kurznachrichten vom Super-Mittelgewicht aus der ganzen Welt

Markus Beyer
Der 32-jährige WBC-Weltmeister Markus Beyer verteidigt am 16. August seinen WM-Titel gegen den Australier Danny Green. Eigens für diese Veranstaltung wird im Rahmen des DTM-Wochenendes an der Rennstrecke in der Eifel ein Zelt für über 4.000 Zuschauer aufgebaut. Die Idee, den Boxsport und die DTM zu verbinden, begrüßte Beyer am Montag bei einer Pressekonferenz sehr. "Es werden dort gute Bedingungen für eine Boxveranstaltung sein. Boxer wie auch DTM-Piloten werden den Zuschauern guten Sport bieten." Der Super-Mittelgewichtler, der schon am Norisring DTM-Luft schnupperte, fuhr fort: "Was ich in den Armen habe, müssen die Fahrer im Fuß haben. Ich bewundere die Jungs sehr. Die leisten wirklich eine Menge, erst recht bei der unglaublichen Hitze, die oft in den Cockpits herrscht."
Antwun Echols
Grünes Licht für die Einreise nach Australien erhielt endlich Antwun Echols. Der Amerikaner wird am 6. August in Sydney auf den WBA-Weltranglistenzweiten Anthony Mundine treffen. Dabei geht es um den WBA-Titel im Super-Mittelgewicht. Dieser wurde vakant, nachdem die World Boxing Association Sven Ottke zum Super-Champion ernannt hatte. Zunächst soll es einige Probleme mit der Einreiseerlaubnis für den Weltranglistenersten der WBA gegeben haben, da Echols in der Vergangenheit in seiner amerikanischen Heimat mit dem Gesetz in Konflikt geraten war.
Tony Dodson
Der britische Super-Mittelgewichtler Tony Dodson wird seinen nächsten Fight am 26. Juli im englischen Plymouth bestreiten. Der einst hoch eingeschätzte Athlet trifft aber mit dem Armenier Varuzhan Davtyan eher auf einen Aufbaugegner. Diesen hat der Brite aber nach seinen letzten Vorstellungen auch bitter nötig. Denn die beiden vergangenen Ringgefechte des 23-Jährigen gegen den Franzosen Pierre Moreno und den Polen Albert Rybacki gingen jeweils vorzeitig durch technischen K.o. in der neunten Runde verloren. Insgesamt hat Dodson einen Profikampfrekord von 14 Siegen, drei Niederlagen und einem Unentschieden vorzuweisen.
Sven Ottke
Wie Manager Wilfried Sauerland bei einer Pressekonferenz in Berlin mitteilte, reiste er in der letzten Woche nach Las Vegas, US-Bundesstaat Nevada, um mit Don King über einen Kampf von Super-Mittelgewichtler Sven Ottke, IBF-Weltmeister und WBA-Super-Champion, gegen den uneingeschränkten Weltmeister im Mittelgewicht, Bernard Hopkins, zu verhandeln. "Mit Don King habe ich mich schon weitgehend geeinigt. Aber die Zusage von Bernard Hopkins fehlt noch", sagte der Manager. Klar sei auch, dass ein solcher Kampf nur in Deutschland finanzierbar sei. Zunächst werde Sven Ottke aber noch eine Pflichtverteidigung bestreiten, fuhr Wilfried Sauerland fort.
Danny Green
Jeff Fenech, Trainer und Manager von Danny Green, zeigte sich in den vergangenen Tagen sehr optimistisch, dass sein Schützling dem deutschen Super-Mittelgewichtler Markus Beyer am 16. August den WBC-Titel abnehmen wird. "Ich hätte den Kampf definitiv nicht angenommen, wenn ich denken würde, dass Danny nicht bereit dafür wäre. Ich hätte dem Fight nicht zugestimmt, wenn ich nicht glauben würde, dass er Weltmeister werden kann. Ich denke, dass die Vorbereitung die wichtigste Sache ist, und wenn wir uns gut auf den Kampf einstellen, dann gibt es nichts bei Markus Beyer, was Danny Green nicht noch besser könnte", sagte der Trainer des WBC-Weltranglistenneunten australischen Journalisten.