Deutsch English
19.09.2014
Top-Thema

Härtel boxt in Kiel

Profikampf Nummer zwei für früheren Amateurstar am 27. September!

Wegner im Interview

Abraham-Trainer fordert: "WM verteidigen und attraktiven Sport verkaufen!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2004-01-14

Neues vom Super-Mittel

Kurznachrichten vom Super-Mittelgewicht aus der ganzen Welt

Vitali Kopitko
Der 33-jährige Vitali Kopitko wird sein nächstes Ringgefecht am 23. Januar bestreiten. Der Rechtsausleger, der in seinem letzten Kampf im Dezember gegen den Amerikaner Pat Coleman über zehn Runden einen klaren Punktsieg feierte, steigt dabei erneut in Rosemont im US-Bundesstaat Illinois ins Seilgeviert. Der Gegner für den gebürtigen Ukrainer steht allerdings noch nicht fest. Der Super-Mittelgewichtler erreichte bisher in seiner Profilaufbahn 23 Siege in 28 Profifights. Mit einer guten Leistung will sich der in Chicago lebende Athlet für einen WM-Kampf empfehlen.

Anthony Mundine
Vor dem WM-Fight gegen den Japaner Yoshinori Nishizawa am 19. Januar äußerte der Australier Anthony Mundine erneut, dass er gerne noch einmal gegen den IBF-Weltmeister und WBA-Super-Champion Sven Ottke antreten würde. Der deutsche Super-Mittelgewichtler hatte dem heutigen WBA-Weltmeister im Dezember 2001 in Dortmund die bisher einzige Niederlage beigebracht. "Ich werde wieder nach Deutschland gehen und dort gegen ihn kämpfen. Es wäre ein großer Kampf. Die Besten boxen gegeneinander, das ist es, was ich möchte", erklärte der 28-Jährige in Australien.
Mario Veit
Der WBO-Weltranglistendritte Mario Veit wird seinen nächsten Kampf am 14. Februar in Stuttgart bestreiten. Gegen wen der deutsche Super-Mittelgewichtler an diesem Abend antritt, ist noch nicht bekannt. Für den in Lauchhammer geborenen Athleten dürfte das Aufeinandertreffen allerdings auf jeden Fall ein wichtiger Formtest werden. Schließlich ist der Schützling von Trainer Fritz Sdunek der nächste offizielle Pflichtherausforderer von Europameister Mads Larsen aus Dänemark. Bisher erreichte der 30-jährige Veit in seiner Profilaufbahn 41 Siege in 42 Kämpfen. Die einzige Niederlage musste er im April 2001 gegen WBO-Weltmeister Joe Calzaghe hinnehmen.
Antoine Robinson
Für Antoine Robinson geht es weiter bergab. Der 35-jährige Super-Mittelgewichtler, der dem heutigen WBC-Weltmeister Markus Beyer im März 2002 in Frankfurt an der Oder durch technischen K.o. in der siebten Runde unterlag, kassierte am vergangenen Freitag erneut eine Niederlage. In Warren im US-Bundesstaat Michigan musste er sich Rubin Williams aus den USA durch K.o. in der zweiten Runde geschlagen geben. Es war bereits die neunte Niederlage für den Athleten aus Louisville. Dem stehen 26 Siege und ein Unentschieden des Amerikaners gegenüber. Der siegreiche Williams hat jetzt 22 Erfolge aus 23 Profifights in seinem Kampfrekord zu Buche stehen.
Richard Grant
Der 30-jährige Richard Grant trifft in seinem nächsten Fight im Foxwoods Resort Casino in Mashantucket, US-Bundesstaat Connecticut, auf den Amerikaner Dave "The Hammer" Hamilton (15-11-1). Der auf sechs Runden angesetzte Kampf ist für den gebürtig aus Jamaika stammenden Super-Mittelgewichtler sehr wichtig. Nach Niederlagen gegen Antwun Echols und Jeff Lacy kann sich der 30-Jährige eigentlich nur mit einem klaren Sieg gegen seinen 32 Jahre alten Konkurrenten für Ringgefechte gegen namhaftere Kontrahenten empfehlen. Der Athlet mit dem Kampfnamen "The Alien" hatte in der Vergangenheit mit zwei Siegen gegen James Butler und einem Erfolg gegen Vitali Kopitko schon mehrfach für Überraschungen gesorgt.