Deutsch English
01.08.2014
Top-Thema

Wegner betet für Arslan

Hernandez-Coach stichelt vor IBF-Cruisergewichts-WM in Erfurt

Brähmer unterstützt Balzsay

WBA-Weltmeister überreicht Scheck an krebskranken Freund in Ungarn

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2004-01-30

Neues vom Super-Mittel

Kurznachrichten vom Super-Mittelgewicht aus aller Welt

Richard Grant
Am Freitag letzter Woche standen sich im Foxwoods Resort Casino in Mashantucket im US-Bundesstaat Connecticut der gebürtige Jamaikaner Richard Grant und der Amerikaner Dave "The Hammer" Hamilton im Ring gegenüber. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge konnte der 30-jährige Grant seinem Kampfrekord endlich wieder einen Sieg hinzufügen. Er gewann gegen seinen 33-jährigen Kontrahenten durch technischen K.o. in der sechsten Runde. Damit baute der in den USA lebende Super-Mittelgewichtler, der in der Vergangenheit mit Erfolgen gegen Vitali Kopitko und James Butler überraschte, seinen Kampfrekord auf 15 Siege aus 25 Profikämpfen aus.
Robert Stieglitz
Der 22-jährige Robert Stieglitz trifft am 21. Februar in Aschersleben auf den Amerikaner Galen Brown (22). In dem Aufeinandertreffen geht es um die vakante IBF-Junioren-Weltmeisterschaft im Super-Mittelgewicht. Der von Trainer Werner Kirsch trainierte Stieglitz blieb bisher in 21 Profikämpfen ungeschlagen. Sein Kontrahent aus den USA weist eine Kampfbilanz von zehn Siegen, einer Niederlage und einem Unentschieden als Berufsboxer aus.
Mikkel Kessler
Der Däne Mikkel Kessler will am 13. März seinen Titel als WBC-Internationaler Meister verteidigen. Stattfinden wird der Kampf in Kopenhagen. Auf wen der 24-Jährige trifft, steht derzeit noch nicht fest. Kessler, der in den Weltranglisten aller führenden Boxweltverbände in den Top-Ten geführt wird, erboxte bisher in seiner Profilaufbahn 32 Siege in 32 Fights. Am gleichen Abend soll auch der schon seit langer Zeit angekündigte Kampf um die WBO-Intercontinental Meisterschaft zwischen Rudy Markussen und dem Ägypter Kabary Salem stattfinden. Außerdem steht der Fight zwischen Mads Larsen und Charles Brewer auf dem Programm.
Danny Green
Der WBC-Interim-Champion Danny Green (17 Siege, 1 Niederlage) will nach seiner Handverletzung einen Aufbaukampf bestreiten, ehe er auf den Sieger des WM-Fights zwischen WBC-Champion Markus Beyer und dem Südafrikaner André Thysse trifft. Geplant ist ein Ringgefecht am 21. März im australischen Perth. Als Gegner ist der 35-jährige Neuseeländer Sean Sullivan (51 Siege, 14 Niederlagen) im Gespräch, der im März 2002 auch schon in der Magdeburger Bördelandhalle gegen Jerry Elliott um die WBC-Internationale Meisterschaft im Mittelgewicht antrat und nach Punkten unterlag.