Deutsch English
28.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2004-03-04

Neues vom Super-Mittel

Kurznachrichten vom Super-Mittelgewicht aus aller Welt

Carl Froch
Der für den 12. März geplante Fight um die Britische Meisterschaft im Super-Mittelgewicht musste verschoben werden. Vor dem Kampf gegen Carl Froch zog sich der 23-jährige Titelverteidiger Tony Dodson im Sparring eine Gesichtsverletzung zu. Der in bislang elf Profikämpfen ungeschlagene Froch wird allerdings trotzdem in Nottingham vor heimischem Publikum in den Ring steigen. Wer an diesem Tag der Gegner des 26-Jährigen sein wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.
Anthony Mundine
Der 28-jährige WBA-Champion Anthony Mundine (20-1) hat ein Angebot über 2 Millionen Australische Dollar (ca. 1,54 Mio. US-Dollar; Anm. der Red.) für einen Fight gegen Danny Green ausgeschlagen. Das Aufeinandertreffen hätte später in diesem Jahr im Sydney SuperDome stattfinden sollen, das 22.000 Zuschauern Platz bietet. "Anthonys Idol ist Muhammad Ali. Aber alles, was sie gemeinsam haben, ist der große Mund", spottete Jeff Fenech, der Trainer von WBC-Interim-Weltmeister Danny Green (30), daraufhin. Der Australier Mundine hatte zuvor erklärt, er wolle zwei oder drei andere Kämpfe bestreiten, bevor es zu einem Ringgefecht gegen seinen Landsmann Green kommen würde.
Syd Vanderpool
Große Töne spuckte erneut der kanadische Super-Mittelgewichtler Syd Vanderpool (31). Vor dem Ringgefecht am 17. April gegen den 27-jährigen Tito Mendoza aus Panama um die Pflichtherausfordererposition bei der IBF verkündete der in der Rechtsauslage boxende Super-Mittelgewichtler: "Ich bin bereit, der Welt zu zeigen, dass ich die Nummer eins bin. Calzaghe ist vor mir weggelaufen, aber Ottke wird sich nicht vor mir verstecken können. Meine Zeit ist endgültig gekommen, und ich werde bald neuer IBF- und WBA-Weltmeister sein."
Vitali Kopitko
Der Rechtsausleger Vitali Kopitko wird seinen nächsten Fight am 5. März in Rosemont, US-Bundesstaat Illinois, bestreiten. Der Gegner wird an diesem Abend der gebürtig aus Kamerun stammende Manu Ntoh (14-6-1) sein. Der in der Ukraine geborene Super-Mittelgewichtler Kopitko, der bisher 23 Siege in 28 Profikämpfen verbuchte, will sich mit einem weiteren Erfolg für einen Titelkampf empfehlen. Denn zuletzt blieb der in den USA lebende Athlet viermal in Folge ungeschlagen.