Deutsch English
27.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2004-04-06

Neues vom Super-Mittel

Kurznachrichten vom Super-Mittelgewicht aus aller Welt

Vitali Tsypko
Der WBA-Internationale Meister im Super-Mittelgewicht Vitali Tsypko wird am 17. April in Berlin auf den Russen Alexander Zaitsev (34) treffen. Der Ukrainer hatte sich den Titel im Februar in Dresden mit einem klaren Punkterfolg über Charles Adamu aus Ghana erboxt. Während der 27-jährige Titelverteidiger Tsypko bisher in 12 Profikämpfen ungeschlagen blieb, weist die Bilanz des ehemaligen Europameisters im Mittelgewicht Zaitsev 27 Siege und zehn Niederlagen aus.
Rubin Williams
Viel Mühe hatte der Amerikaner Rubin Williams am Freitag bei seinem knappen Punktsieg über seinen Landsmann Kenny Bowman. Nach zehn abwechslungsreichen Runden lag der 27-Jährige in Warren, US-Bundesstaat Michigan, mit 96:94, 97:93 und 95:95 insgesamt auf den Scorecards der drei Wertungsrichter knapp vorne. Der Athlet mit dem Kampfnamen "Mr. Hollywood" erreichte somit den 23. Sieg im 24. Profifight. Der Rechtsausleger Kenny Bowman kassierte die achte Niederlage in einem Ringgefecht als Berufsboxer. Dem stehen 31 Siege des 36-jährigen Athleten gegenüber.
Denis Inkin
Der russische Super-Mittelgewichtler Denis Inkin blieb am Samstag auch in seinem 18. Profikampf ungeschlagen. Der Athlet aus Novosibirsk bezwang in der MEN Arena in Manchester den 24-jährigen Briten Ovill McKenzie über acht Runden nach Punkten. Inkin hatte sich gemeinsam mit Sven Ottke im Trainingslager in Zinnowitz auf den Fight in Großbritannien vorbereitet.
Martin Nielsen
Auch der brasilianische Super-Mittelgewichtler Rogerio Cacciatore (jetzt 29-9) war am Samstagabend nicht in der Lage, die Erfolgsserie des erst 22-jährigen Super-Mittelgewichtlers Martin Nielsen zu stoppen. Der junge Däne war seinem 35-jährigen Kontrahenten aus Südamerika zu fast jeder Zeit an Schnelligkeit überlegen. Das Ringgefecht in Aarhus endete mit einem technischen K.o.-Erfolg für den Dänen, nachdem Cacciatore nicht mehr zur fünften Runde aus seiner Ringecke kam. Damit baute Martin Nielsen seinen Kampfrekord auf 12 Siege aus 12 Profifights aus.