Deutsch English
03.12.2016
Top-Thema

Wiegen in Karlsruhe

Hauptkämpfer gehen vor Titelkämpfen am Samstag über die Waage!

Junge Talente in Karlsruhe

Box-Nacht in der Ufgauhalle Rheinstetten verspricht tolle Kämpfe!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2004-04-16

Neues vom Super-Mittel

Kurznachrichten vom Super-Mittelgewicht aus der ganzen Welt

Jean-Paul Mendy
Der Rechtsausleger Jean-Paul Mendy verteidigte am Donnerstagabend in Poitiers seinen Gürtel als Französischer Meister. Der 30-Jährige setzte sich gegen seinen Herausforderer Frédéric Esther mit 97:93, 98:91 und 98:92 einstimmig nach Punkten durch. Zuvor hatte der Titelverteidiger seinen französischen Landsmann klar beherrscht. In der achten Runde wurde der 31-jährige Esther nach schweren Treffern vom Ringrichter stehend angezählt. Der siegreiche Mendy, der auch im 16. Profikampf ungeschlagen blieb, wird jetzt am 27. Mai in Clermont Ferrand gegen den Franzosen Rachid Kanfouah um die EU-Meisterschaft kämpfen.

Carl Froch
Am 2. Juni kommt es England zum mit Spannung erwarteten Gipfeltreffen im Super-Mittelgewicht zwischen dem Commonwealth-Champion Carl Froch und dem Britischen Meister Tony Dodson. Ursprünglich sollte es bereits im März zum Duell der beiden Spitzen-Super-Mittelgewichtler aus Großbritannien kommen, doch der 23-jährige Dodson musste das Ringgefecht verletzungsbedingt absagen. "Wenn ich ihn schlage, bekommt er damit die richtige Antwort für die schlechten Dinge, die er über mich gesagt hat. Ich werde ihn ausknocken, der Fight wird auf keinen Fall über die Distanz gehen. Ich bin schneller, stärker, und ich treffe härter als er", tönte Froch nach Bekanntgabe des Ringgefechtes. Stattfinden wird der Kampf voraussichtlich in Nottingham.
Will McIntyre
Nur ein Unentschieden erreichte am letzten Donnerstag der amerikanische Super-Mittelgewichtler Will McIntyre (28). Der ehemalige WM-Gegner von WBO-Weltmeister Joe Calzaghe fand in den ersten Runden kein wirkungsvolles Mittel, um seinen 30-jährigen Kontrahenten Ronald Weaver (jetzt 29-13-1) in Gefahr zu bringen. Erst in den letzten Durchgängen erarbeitete sich McIntyre in dem auf zehn Runden angesetzten Fight Vorteile. Die Punktrichter werteten das Aufeinandertreffen mit 96:94 (für Weaver), 95:95 und 95:95 insgesamt unentschieden. Damit hat McIntyre jetzt 32 Siege, drei Niederlagen und ein Unentschieden in seinem Kampfrekord zu Buche stehen.
Jeff Lacy
Der in 16 Profikämpfen noch ungeschlagene Amerikaner Jeff Lacy wird zukünftig wieder bei seinem alten Coach Dan Birmingham in Florida trainieren. Der von allen führenden Boxweltverbänden in den Top-Ten geführte Super-Mittelgewichtler hatte sich zuletzt im Gym von Freddie Roach in Los Angeles auf anstehende Aufgaben vorbereitet. "In L.A. konnte ich mich einfach nicht richtig motivieren – zu viel Hollywood. Mit Freddie Roach hat das nichts zu tun", erklärte der 26-jährige Lacy zu den jüngsten Veränderungen.