Deutsch English
26.03.2017
Top-Thema

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Wiegen in Potsdam

Vor Super-Mittelgewichts-WM am Samstag: Zeuge und Ekpo im im Limit!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2004-05-23

Neues vom Super-Mittel

Kurznachrichten vom Super-Mittelgewicht

Mads Larsen
Der ehemalige Europameister im Super-Mittelgewicht Mads Larsen hat das Training wieder aufgenommen. Zuletzt hatte den 31-Jährigen eine Nacken- und Halsverletzung geplagt. Außerdem hinderten den Dänen Probleme an der Schulter daran, in den Ring zu steigen. Der Weltranglistenerste der World Boxing Association hofft nun auf einen Fight gegen den neuen WBA-Titelträger Manny Siaca aus Puerto Rico. Dieser nahm dem Australier Anthony Mundine am 5. Mai in Sydney den WM-Gürtel der WBA ab. Wann es allerdings zu diesem Aufeinandertreffen kommen könnte, ist derzeit noch unklar.
Malik Dziarra
Der 30-jährige Malik Dziarra wird am 5. Juni um die vakante Internationale Deutsche Meisterschaft im Super-Mittelgewicht kämpfen. Der in Gorki geborene Athlet erreichte bisher in seiner Laufbahn 21 Siege in 22 Profikämpfen. Der Schützling von Trainer Werner Kirsch trifft im Maritim-Hotel Magdeburg auf den gebürtigen Kroaten Vedran Akrap. Dieser weist bislang in seinem Kampfrekord fünf Erfolge aus acht Profifights aus. Für den 29-Jährigen ist es der zweite Anlauf auf den Titel des Internationalen Deutschen Meisters. Beim ersten Versuch, sich den Gürtel zu sichern, musste sich Akrap im Februar 1998 gegen den Schweden Armand Krajnc nach Punkten geschlagen geben.
Carl Froch
Am 2. Juni treffen Commonwealth-Titelträger Carl Froch und der Britische Meister Tony Dodson in Nottingham aufeinander. Froch-Coach Robert McCracken präsentierte sich vor dem Fight im Super-Mittelgewicht von den Stärken seines Schützlings überzeugt. "Carl wird in diesem Kampf überzeugen. Seine Technik wird besser und besser", erklärte der Trainer in England. "Er ist im Moment der einzige englische Super-Mittelgewichtler, der gut genug ist, auch in Amerika zu bestehen. Ich habe keine Zweifel daran, dass er in der Lage ist, einen bedeutenden WM-Gürtel zu gewinnen. Mit bedeutend meine ich beim WBC, der WBA oder der IBF. Ich glaube sogar, dass er die Titel vereinigen kann. Denn Carl ist kein gewöhnlicher Boxer", fuhr McCracken fort.
Ali Yildirim
Der 33-jährige Ali Yildirim kämpft am Samstag um die WBB-Weltmeisterschaft im Super-Mittelgewicht. Dabei steht ihm in der Sporthalle Charlottenburg in der Sömmeringstraße in Berlin der in Düsseldorf lebende Isidore Janvier (33) im Ring gegenüber. Der in Berlin lebende Yildirim erreichte bislang in seiner Laufbahn sieben Siege in acht Profikämpfen. In der Bilanz seines gebürtig aus Kamerun stammenden Kontrahenten stehen elf Erfolge und ein Unentschieden aus 26 Profifights zu Buche. Die Organisation des World Boxing Boards (WBB) ist international gesehen bislang recht unbedeutend. Es handelt sich dabei um einen sehr kleinen Verband.