Deutsch English
10.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2003-12-22

Neues vom Schwergewicht

Kurznachrichten vom Schwergewicht aus aller Welt

Jovo Pudar
Einen für viele Boxsportexperten unerwarteten Ausgang fand das auf zehn Runden angesetzte Aufeinandertreffen zwischen dem Amerikaner Derek Bryant (32) und Jovo Pudar aus Bosnien-Herzegowina. Denn der favorisierte Bryant musste sich in South Lake Tahoe, US-Bundesstaat Nevada, durch technischen K.o. in der sechsten Runde geschlagen geben. Vor etwa 1.000 Zuschauern dominierte der 32-jährige Pudar das Ringgefecht am Samstag über weite Strecken. In der sechsten Runde kam sein Konkurrent zunächst noch einmal auf, doch nach 2:10 Minuten führte der vermeintliche Underdog das vorzeitige Ende gegen den Rechtsausleger aus Philadelphia herbei.
Dominick Guinn
Im Reliant Park in Houston, US-Bundesstaat Texas, kam der WBO-Weltranglistenachte Dominick Guinn am Sonnabend zu einem Punktsieg über zehn Runden gegen Derrick Banks. Dabei tat sich der 28-jährige Amerikaner, der zuvor Michael Grant und Duncan Dokiwari besiegt hatte, gegen seinen 32 Jahre alten Landsmann recht schwer. Am Ende lag Guinn auf den Wertungszetteln der Punktrichter mit 97:92, 98:91 und 98:91 zwar deutlich vorne, doch zu dem erwarteten vorzeitigen Erfolg kam es nicht. Guinn weist jetzt 24 Siege aus 24 Profikämpfen in seiner Kampfbilanz aus.
Albert Sosnowski
Wenig Mühe hatte am vergangenen Wochenende Albert Sosnowski bei seinem 30. Sieg im 31. Profifight. Der 24-Jährige bezwang in Belfast, Nordirland, den 30-jährigen Briten Chris Woollas durch technischen K.o. in der ersten Runde. Damit dürfte sich der Pole, der bei der EBU (European Boxing Union) bereits auf Position 14 geführt wird, weiter in der europäischen Rangliste nach vorne schieben. Sosnowski hatte sich zeitweise zusammen mit dem deutschen Schwergewichtler Timo Hoffmann auf dieses Ringgefecht vorbereitet.
DaVarryl Williamson
Der 35-jährige DaVarryl "Touch of Sleep" Williamson will die Boxhandschuhe noch nicht an den Nagel hängen. Der Amerikaner hatte zuletzt in Buffalo eine empfindliche K.o.-Schlappe in der ersten Runde gegen seinen Landsmann Joe Mesi hinnehmen müssen. "Ich kann nicht mit Sicherheit sagen, was damals passierte. Aber das war nicht ich, der in dieser Nacht im Ring stand. Ich möchte meine Fans wissen lassen, dass ich mich entschieden habe, meine Laufbahn fortzusetzen. Ich möchte ein Champion werden, und ich werde ein Champion werden", erklärte Williamson in den USA. Insgesamt erreichte der Schwergewichtler bisher in seiner Profikarriere 18 Siege und zwei Niederlagen.
David Bostice
David "The Boss" Bostice erboxte am Samstag bereits seinen vierten Erfolg in diesem Jahr. Der Amerikaner schlug in South Lake Tahoe im US-Bundesstaat Nevada seinen Konkurrenten Sione Asipeli (29) einstimmig nach Punkten. Damit erboxte der 31-Jährige seinen 31. Sieg im 39. Profifight. Dem stehen sieben Niederlagen und ein Unentschieden des Schwergewichtlers gegenüber. Bostice dürfte auch einigen deutschen Boxsportfans ein Begriff sein. Im April 2000 stand er Wladimir Klitschko im Kampf um die WBA-Internationale Meisterschaft im Schwergewicht im Ring gegenüber. Damals unterlag der Amerikaner dem Ukrainer in New York durch technischen K.o. in der zweiten Runde.