Deutsch English
26.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2004-02-16

Neues vom Schwergewicht

Kurznachrichten vom Schwergewicht aus aller Welt

Wladimir Klitschko
Vor dem Fight um die WBA-Internationale Meisterschaft im Schwergewicht am Samstag in Kiel präsentierte sich der 27-jährige Wladimir Klitschko beim öffentlichen Pressetraining und bei der Pressekonferenz sehr optimistisch. "Mein Training ist sehr gut gelaufen. Es war eine bewegte Vorbereitung, die in drei verschiedenen Städten stattfand: Erst in Los Angeles zusammen mit Vitali. Dann ging es in New York weiter und zum Schluss in Deutschland. Ich will den Kampf so schnell wie möglich gewinnen, aber ich nehme Dannell Nicholson sehr ernst", erklärte der Ukrainer vor seinem Fight gegen den 36-jährigen Amerikaner.
Matt Skelton
Der Englische Meister im Schwergewicht Matt Skelton wird seinen nächsten Fight am 7. Februar bestreiten. Gegner soll dann in Bethnal Green im East End von London der mittlerweile 39 Jahre alte Julius Francis sein. Skelton hatte sich den Gürtel im September mit einem Erfolg gegen Michael Holden gesichert. Ein Sieg in diesem Fight wäre seine erste Titelverteidigung. Der 32-jährige Schwergewichtler erreichte bislang in seinen elf Profikämpfen elf Siege. Julius Francis hat 23 Siege und ein Unentschieden aus 39 Profifights in seinem Kampfrekord zu Buche stehen. Zuletzt kassierte er fünf Niederlagen in Folge.
Paolo Vidoz
Der 33-jährige Italiener Paolo Vidoz steigt am heutigen Mittwoch in Bergamo gegen Ralf Packheiser in den Ring. Ursprünglich war ein Fight gegen den Tschechen Robert Sulgan geplant, doch dieser sagte das Aufeinandertreffen ab. Der Berliner Packheiser, der in diesem Monat seinen 33. Geburtstag feierte, kommt aber nicht unvorbereitet nach Italien. Denn eigentlich sollte der Berliner am vergangenen Wochenende auf den Briten Danny Williams treffen, der schon zum zweiten Mal einen Kampf gegen Packheiser kurzfristig absagte. Während Vidoz bisher in 14 Profikämpfen 13 Siege erreichte, brachte es der deutsche Schwergewichtler auf 12 Erfolge und drei Niederlagen.
Danny Williams
Der Britische Meister und Commonwealth-Champion Danny Williams wird sein nächstes Ringgefecht am 24. Januar bestreiten. Gegner wird dann erneut um beide Titel Michael Sprott sein. Die zwei Athleten standen sich bereits am 26. September gegenüber. In Reading traf Williams dabei seinen Gegner Anfang der fünften Runde mit einem vermeintlichen Tiefschlag. Sprott ließ die Hände fallen und wollte reklamieren, doch Williams setzte nach, da Referee Terry OConnor den Kampf nicht unterbrochen hatte. Mit einem linken Haken ans ungeschützte Kinn von Sprott schickte Williams diesen dann in den Ringstaub, so dass der Ringrichter den Fight beendete. Das British Boxing Board Of Control (BBBC) entschied daraufhin, dass der Kampf wiederholt werden muss.