Deutsch English
27.03.2017
Top-Thema

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Wiegen in Potsdam

Vor Super-Mittelgewichts-WM am Samstag: Zeuge und Ekpo im im Limit!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2003-05-22

Neues vom Schwergewicht

Interessante Schwergewichtsnews aus aller Welt

Michael Sprott
Der Engländer Michael Sprott kommt seinem Nahziel, den Titel des Britischen Meisters im Schwergewicht zu holen, Schritt für Schritt näher. Nach seinen vorzeitigen Siegen in diesem Jahr gegen Michael Holden und Mark Potter folgt jetzt am 10. Juni in Sheffield ein Kampf gegen den 34-jährigen Keith Long (8-2-1). Sollte der 27-Jährige auch in diesem Ringgefecht siegreich bleiben, wird er erneut um die Britische Meisterschaft boxen. Derzeitiger Titelträger ist Danny Williams. Sprott erreichte 22 Siege in 27 Profifights und ist in Deutschland durch seine Kämfpe gegen Timo Hoffmann bekannt.
Vitali Klitschko
Der nächste Gegner für den WBC- und WBA-Weltranglistenersten im Schwergewicht Vitali Klitschko steht fest. Der Ukrainer wird am 21. Juni im Staples Center in seiner kalifornischen Wahlheimat Los Angeles gegen Cedric Boswell aus den USA in den Ring steigen. Der 33-jährige Amerikaner blieb bisher in 21 Profikämpfen ungeschlagen. Der Schützling von Fritz Sdunek erreichte hingegen 32 Siege in 33 Fights. Sollte der 31-jährige Klitschko gewinnen, will er als nächstes gegen den Briten Lennox Lewis um die WBC-Weltmeisterschaft im Schwergewicht boxen.

Timo Hoffmann
Der 28-jährige Timo Hoffmann (29 Kämpfe, 27 Siege) geht fest davon aus, dass er seinen Kontrahenten um die IBF-Int.-Intercontinental Meisterschaft im Schwergewicht Henry Akinwande am 31. Mai besiegen wird. "Eine Niederlage steht für mich nicht zur Diskussion", sagte Hoffmann unter der Woche. Der gebürtige Eislebener weiß, dass mit dem ehemaligen WBO-Champion in der Brandenburg-Halle in Frankfurt an der Oder keine leichte Aufgabe auf ihn wartet. "Akinwande wird natürlich alles versuchen, um zu gewinnen. Er ist sehr erfahren und hat für alle Situationen eine Antwort parat", zeigte sich der von Manfred Wolke trainierte Schwergewichtler gewarnt. Der 37-jährige Akinwande erreichte in seinen 46 Profikämpfen 43 Siege und ein Unentschieden.

René Monse
Der ehemalige Internationale Deutsche Meister im Schwergewicht René Monse hat sein Comeback bekannt gegeben. Der 34-Jährige, der zuletzt beim EM-Kampf gegen Luan Krasniqi im Januar 2002 im Ring stand, will noch einmal versuchen, sich in den Ranglisten nach oben zu boxen. Dabei hofft Monse auch, in absehbarer Zeit um Titel mitmischen zu können. Trainiert wird der 1,90 Meter große Rechtsausleger jetzt von Coach Uwe Franz. "Ich glaube, ich habe meine Mission als Boxer noch nicht erfüllt", sagte Monse zu seiner Rückkehr ins aktive Ringgeschehen. Ein genauer Kampftermin steht zur Zeit allerdings noch nicht fest. Insgesamt erreichte der Schwergewichtler in seinen bisherigen Profikämpfen 12 Siege und eine Niederlage.