Deutsch English
26.03.2017
Top-Thema

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Wiegen in Potsdam

Vor Super-Mittelgewichts-WM am Samstag: Zeuge und Ekpo im im Limit!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2003-06-23

Neues vom Schwergewicht

Kurznachrichten vom Schwergewicht aus aller Welt

Audley Harrison
Der britische Schwergewichtler Audley Harrison will die nächsten Monate in den USA verbringen. Der 31-Jährige, der seine bisherigen elf Profikämpfe gewann, will sich dort bis zum Jahresende den nötigen Feinschliff holen, um später Weltmeister im Schwergewicht zu werden. "Ich habe mich entschlossen, für eine kurze Zeit in die USA zu gehen, um zu lernen. Ich möchte die Lernkurve beschleunigen, indem ich intensiv mit meinem Coach Thell Torrence in den Staaten trainiere", sagte der Rechtsausleger gegenüber britischen Journalisten.
Cyril Seror
Zu einem mühelosen Erfolg kam der Französische Meister im Schwergewicht Cyril Seror am Donnerstag in Levallois gegen Patriche Costel (31) aus Rumänien. Der 27-jährige Ceror siegte durch technischen K.o. in der ersten Runde und baute damit seine Kampfbilanz auf 10 Siege aus 10 Profikämpfen aus. Costel unterlag zuvor im April in Leipzig dem neuen Deutschen Meister Willi Fischer aus Frankfurt am Main durch technischen K.o. in der fünften Runde.
Fabio Eduardo Moli
Der Argentinier Fabio Eduardo Moli besiegte am letzten Wochenende in Cordoba seinen Kontrahenten Alex Vassilev (30) aus Russland einstimmig nach Punkten. Damit erreichte der 34-Jährige vor 9.000 Zuschauern seinen 29. Sieg im 33. Profikampf. Dem stehen zwei Niederlagen und zwei nicht gewertete Kämpfe gegenüber. Der unterlegene Vassilev hat jetzt 15 Siege, elf Niederlagen und ein Unentschieden in seinem Kampfrekord zu Buche stehen.
Lennox Lewis
Sollte Lennox Lewis am Samstag im Ringgefecht gegen den Ukrainer Vitali Klitschko bestehen, kann er sich durchaus als nächsten Kampf ein Aufeinandertreffen mit WBA-Champion Roy Jones Jr. vorstellen. Dies bestätigte der 37-jährige Brite unter der Woche in Los Angeles. Gespräche seines Managements mit Murad Muhammad, dem Promoter von Roy Jones Jr., sollen bereits begonnen haben. "Roy ist ein ernsthafter Gegner. Er war sein Leben lang ein Sieger. Er hat sein Ego, und ich bin sicher, dass er seine Schnelligkeit für einen großen Vorteil hält", äußerte sich Lewis-Coach Emanuel Steward zum möglichen Gegner in der Zukunft.
David Defiagbon
Auf gleich zwei interessante Schwergewichtkämpfe können sich die Boxsportfans am 12. Juli in Stateline, US-Bundesstaat Nevada, freuen. Ein Höhepunkt soll der Fight des in 19 Profikämpfen noch unbesiegten Nigerianers David Defiagbon (33) gegen den 30-jährigen Charles Hatcher (14 Siege, 4 Niederlagen) werden. Außerdem treffen im Schwergewicht der zuletzt erfolglose Amerikaner Charles Shufford (30) und der mexikanische Rechtsausleger Gilbert Martinez (37) im Ring aufeinander.
Gerald Nobles
Der 32 Jahre alte Gerald Nobles aus den USA, häufig Sparringspartner des britischen WBC-Weltmeisters im Schwergewicht Lennox Lewis, wird ebenfalls an diesem Wochenende in den Ring steigen. Der Schwergewichtler, der bislang 20 Erfolge in 20 Profikämpfen feierte, trifft in der Nacht von Freitag auf Samstag in Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania auf seinen 29-jährigen Landsmann Ron "El Tejanito" Guerrero.
Julius Francis
Rücktrittsgedanken hat offenbar der 38-jährige Julius Francis nach seiner fragwürdigen Punktniederlage am vergangenen Wochenende im Kampf um den EU-Titel gegen den Dänen Steffen Nielsen geäußert. Für den Briten lief es zuvor auch in Schwerin bei seiner Niederlage gegen Sinan Samil Sam im Kampf um die Europameisterschaft nicht so gut. "Wenn es die Möglichkeit gibt, gegen Audley Harrison, Danny Williams oder Michael Sprott zu boxen, dann werde ich noch ein bisschen länger aktiv sein. Ansonsten werde ich mich bis zur Weihnachtszeit in Form halten. Falls bis dahin nichts passiert, werde ich mich zurückziehen", kündigte der Schwergewichtler an.