Deutsch English
25.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2003-10-18

Neues vom Schwergewicht

Kurznachrichten vom Schwergewicht aus aller Welt

Brian Nielsen
Der Däne Brian Nielsen hat seinen Rücktritt erklärt. Eigentlich hatte der Schwergewichtler vor, noch einmal als Pflichtherausforderer um die Europameisterschaft im Schwergewicht zu boxen, doch Probleme mit seinem Knie besiegelten jetzt das Karriereende des 38-Jährigen. Diesen hatten in den letzten Monaten immer wieder Verletzungen geplagt. Dabei musste sich der Skandinavier gleich mehreren Operationen unterziehen. Insgesamt brachte es Nielsen auf 64 Siege in 66 Profikämpfen. Seine einzigen Niederlagen kassierte er gegen Mike Tyson und Dick Ryan.
Lance Whitaker
Der Amerikaner Lance Whitaker soll sein nächstes Ringgefecht am 30. Oktober bestreiten. Dabei wird es um den vakanten Titel der NABA (North American Boxing Association) gehen. Wer allerdings der Gegner für den 31-jährigen Schwergewichtler an diesem Abend in Coconut Creek, US-Bundesstaat Florida, sein wird, steht noch nicht fest. Whitaker erreichte bisher in seiner Laufbahn 26 Siege und ein Unentschieden in 29 Profikämpfen. Zuletzt bezwang er im Juni seinen Landsmann Russell Chasteen durch technischen K.o. in der zweiten Runde. Bei der gleichen Veranstaltung soll auch der kubanische NABF-Champion Eliecer Castillo im Ring zu sehen sein.
Attila Levin
Der schwedische Schwergewichtler Attlia Levin (29 Profikämpfe, 28 Siege), Weltranglistenzehnter der WBO, wird in den nächsten Tagen wieder in die USA zurückkehren. Nach seinem beeindruckenden K.o.-Erfolg in der zweiten Runde am 4. Oktober in Zwickau gegen Kenny Craven verweilte der 26-Jährige für einige Tage in seiner schwedischen Heimat. Doch in den nächsten will Levin die Wettkampfvorbereitung wieder aufnehmen, um sich auf die nächsten Aufgaben vorzubereiten. Der Skandinavier wird voraussichtlich im Dezember seinen nächsten Kampf bestreiten.
Richel Hersisia
Der niederländische Schwergewichtler Richel Hersisia blieb auch in seinem 21. Profikampf ungeschlagen. Der 29-Jährige besiegte am vergangenen Samstag den Ungarn Zoltán Petrányi (37) durch technischen K.o. in der ersten Runde. Damit erboxte sich der Champion des unbedeutenden Weltverbandes WBF den Gürtel des Niederländischen Königreiches. Der von Mourad Louati trainierte Schwergewichtler absolvierte damit bereits zum zweiten Mal einen Profifight auf der zu den Niederländischen Antillen gehörenden Insel Curacao.