Deutsch English
21.10.2014
Top-Thema

Brähmer boxt in Oldenburg

WBA-Weltmeister verteidigt Titel am 6. Dezember in der EWE-Arena

Sat.1 neuer TV-Partner!

Sauerland-Veranstaltungen werden ab 2015 bei "ran" Boxen übertragen

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2004-01-23

Neues vom Schwergewicht

Kurznachrichten vom Schwergewicht aus aller Welt

Steffen Nielsen
Der ehemalige EU-Champion Steffen Nielsen kam am Samstag in Aarhus zu einem Punktsieg über sechs Runden gegen den kongolesischen Schwergewichtler Toto Mubenga. Damit erzielte der Däne seinen 22. Sieg im 23. Profikampf. Zwar hatte der Skandinavier seinen Konkurrenten schon in der ersten Runde mit einem linken Haken auf den Körper zu Boden geschickt, doch zu einem vorzeitigen Erfolg reichte es dennoch nicht. Nielsen machte nach dem Fight seine schlechte Vorbereitung für seine nicht sehr überzeugende Leistung verantwortlich. Er bemängelte, dass ihm im Training keine anständigen Sparringspartner zur Verfügung gestanden hätten.

George Linberger
In Morgantown im US-Bundesstaat West Virginia standen sich am vergangenen Samstag die Schwergewichtler George Linberger und Kevin Tallon (40) im Ring gegenüber. Der 34-jährige Linberger kontrollierte das Geschehen von Beginn an und schickte seinen Kontrahenten im dritten und vierten Durchgang zu Boden. Nach 1 Minute und 23 Sekunden der vierten Runde beendete der Ringrichter dann den ungleich gewordenen Fight und erklärte Linberger zum Sieger durch technischen K.o. Für den Amerikaner war es der 26. Erfolg im 35. Profifight. Dem stehen acht Niederlagen und ein Unentschieden gegenüber.
René Dettweiler
Auch der 20-jährige René Dettweiler wird am 28. Februar in Dresden in den Ring steigen. Wer der Gegner des von Manfred Wolke trainierten Schwergewichtlers in der Mehrzweckhalle Bodenbacher Straße sein wird, steht zur Zeit noch nicht fest. Für den in Franfurt (Oder) trainierenden Rechtsausleger ist es der fünfte Kampf seiner Profilaufbahn. Die bisherigen vier Ringgefechte endeten für den in Lübz geborenen Faustkämpfer alle erfolgreich. Der Schwergewichtler hatte am 31. Mai 2003 in der Brandenburg-Halle in Frankfurt (Oder) gegen Frank Böhme sein Profidebüt gegeben. Der Höhepunkt der Veranstaltung in Dresden wird die WBC-Weltmeisterschaft im Super-Mittelgewicht zwischen Markus Beyer und André Thysse sein.