Deutsch English
10.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2004-04-03

Neues vom Schwergewicht

Kurznachrichten vom Schwergewicht aus aller Welt

Jameel McCline
Der Amerikaner Jameel McCline wird seinen nächsten Fight am 15. April im Hammerstein Ballroom in New York bestreiten. Der Gegner an diesem Abend soll der britische Rechtsausleger Wayne Llewelyn sein. Die Kampfbilanz des 33-jährigen McCline weist bislang 30 Siege und drei Unentschieden aus 36 Profifights aus. Sein gleichaltriger Konkurrent brachte es in seiner Laufbahn als Berufsboxer auf 26 Erfolge und vier Niederlagen.
Lamon Brewster
Der Gegner von Wladimir Klitschko (28) im Aufeinandertreffen um die WBO-Weltmeisterschaft im Schwergewicht am 10. April in Las Vegas, Lamon Brewster, präsentierte sich vor dem Ringgefecht gegen den Ukrainer sehr zuversichtlich. "Das ist ein großer Fight. Klitschko hat noch nie gegen einen Kämpfer mit meiner Schnelligkeit und Kraft geboxt. Wenn er mich trifft, kann er damit rechnen, dass ich mit allem zurück schlage, was ich habe", erklärte der Amerikaner. Dabei soll auch seine Entschlossenheit ein Erfolgsfaktor sein. "Das Kinn von Klitschko ist zerbrechlich. Ich denke, wenn ich ihn dort treffe, könnte der Kampf schnell vorüber sein", fuhr der 34-Jährige fort.
Eliseo Castillo
Der noch ungeschlagene Schwergewichtler Eliseo Castillo setzt seine Erfolgsserie weiter fort. Der gebürtige Kubaner bezwang am vergangenen Freitag in Miami im US-Bundesstaat Florida den Amerikaner Curtis Taylor durch technischen K.o. in der dritten Runde. Damit hat der 28-jährige Castillo jetzt 16 Siege und ein Unentschieden in seinem Kampfrekord zu Buche stehen. Der unterlegene Rechtsausleger Taylor kassierte die neunte Niederlage als Boxprofi. Dem stehen zehn Siege des 31-jährigen Schwergewichtlers gegenüber.
Chris Byrd
Vor seiner nächsten Titelverteidigung am 17. April in New York gegen Andrew Golota präsentierte sich der IBF-Weltmeister Chris Byrd (33) zuversichtlich. "Das Training läuft großartig. Ich werde in dem Kampf versuchen, schwer berechenbar zu sein und mein Bestes geben. Es ist eine neue Ära, Lennox Lewis ist zurück getreten. Die Gewichtsklasse ist im Moment sehr offen. Ich sage, am 17. April wird man mich sehen, wie noch nie zuvor", kündigte der Rechtsausleger aus den USA gegenüber der amerikanischen Presse an.
Henry Akinwande
Der 38-jährige Henry Akinwande (44-2-1) wird sein nächstes Ringgefecht am 10. April in Carabas in Nigeria bestreiten. Der ehemalige WBO-Weltmeister im Schwergewicht trifft dabei auf den 35-jährigen Südafrikaner Anton Nel (15-7-3). Der von Don Turner trainierte Akinwande bestritt sein letztes Ringgefecht im Mai letzten Jahres in Frankfurt (Oder). Damals bezwang der in den USA lebende Athlet den deutschen Schwergewichtler Timo Hoffmann mit einer starken Leistung über zwölf Runden nach Punkten.
Anthony Thompson
Seinen 22. Sieg im 23. Profikampf erboxte am Samstag der Amerikaner Anthony Thompson. In Stateline im US-Bundesstaat Nevada bezwang der Rechtsausleger den Kubaner Yamplier Azcuy über acht Runden nach Punkten. Die Wertungsrichter sahen den US-Schwergewichtler mit dem Kampfnamen "Tony the Tiger" gegen seinen 28-jährigen Kontrahenten deutlich mit 78:72, 77:73 und 79:71 vorne. Auf der gleichen Veranstaltung kam der Amerikaner Clifford Etienne (32) über acht Runden nicht über ein Unentschieden gegen den 37 Jahre alten Mexikaner Gilbert Martinez hinaus.