Deutsch English
29.09.2016
Top-Thema

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2004-04-06

Neues vom Schwergewicht

Kurznachrichten vom Schwergewicht aus aller Welt

Nikolai Valuev
Der russische Schwergewichtler Nikolai Valuev wird seinen nächsten Kampf am 17. April in Berlin bestreiten. Im Rahmen des WM-Fights zwischen Vivian Harris und Oktay Urkal trifft der 30-Jährige auf den Argentinier Marcelo Dominguez. Das Aufeinandertreffen ist auf zehn Runden angesetzt. Dem WBA-Weltranglistenneunten Valuev, der bislang in 36 Profikämpfen ungeschlagen blieb, steht mit Dominguez ein durchaus harter Prüfstein gegenüber. Denn der Südamerikaner erreichte bisher in seiner Laufbahn 37 Siege und ein Unentschieden in 42 Profikämpfen. Alle vier Niederlagen kassierte der heute 34-jährige Athlet bei seinen WM-Kämpfen im Cruisergewicht.
John Ruiz
Der WBA-Weltmeister im Schwergewicht John Ruiz äußerte sich vor seinem WM-Fight am 17. April in New York gegen Fres Oquendo (31) recht positiv über seinen nächsten Kontrahenten. "Er ist ein guter Kämpfer, und es wird ein Fight zwischen zwei der besten lateinamerikanischen Boxer werden", erklärte der 32-jährige Titelverteidiger am Freitag gegenüber den amerikanischen Medien. Während Ruiz bisher 39 Siege, fünf Niederlagen und ein Unentschieden in seiner Profilaufbahn erreichte, brachte es sein Herausforderer bislang auf 24 Siege und zwei Niederlagen in seinen Ringgefechten als Berufsboxer.
Samuel Peter
Einige Probleme, angemessene Gegner zu finden, hat offenbar der nigerianische Schwergewichtler Samuel Peter. "Er ist ein starker Puncher und einer der Athleten mit den besten Aussichten im Schwergewicht. Das Problem ist, andere Top-Schwergewichtler mit ihm in den Ring zu bekommen. Nur so kann er der Welt zeigen, wie stark er ist", teilte Manager Ivaylo Gotzev der Presse mit. Der 23-jährige Peter bestritt bislang 18 Profikämpfe, die er alle gewann. Obwohl der Nigerianer nur 1,85 Meter groß ist, siegte er in seinen Ringgefechten bisher 17-mal vorzeitig.
Hasim Rahman
Der ehemalige WBC- und IBF-Weltmeister im Schwergewicht Hasim Rahman (36-5-1) wird am 16. April wieder im Ring zu sehen sein. In Dover im US-Bundesstaat Delaware trifft er auf seinen amerikanischen Landsmann Mario Cawley (22-11). Der Fight ist auf zehn Runden angesetzt. Der 31-jährige Ex-Champion, der im März Alfred Cole nach Punkten bezwang, ist in diesem Ringgefecht klarer Favorit. Denn sein 33-jährigen Kontrahent Cawley unterlag zuletzt sechsmal in Folge.