Deutsch English
30.09.2016
Top-Thema

Wiegen in Neubrandenburg

Brähmer und Cleverly vor Halbschwergewichts-WM am Samstag im Limit!

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2004-04-17

Neues vom Schwergewicht

Kurznachrichten vom Schwergewicht aus aller Welt

Bruce Seldon
Der 37-jährige Bruce Seldon setzt sein erfolgreiches Comeback fort. Der ehemalige WBA-Weltmeister im Schwergewicht, der im März mit einem Erfolg gegen Otis Tisdale nach fast achtjähriger Kampfpause wieder in den Ring zurückkehrte, bezwang am vergangenen Wochenende seinen amerikanischen Landsmann Lenzie Morgan in der zweiten Runde vorzeitig. In Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania zeigte der Ex-Champion dabei eine großartige Leistung und baute seine Bilanz auf 35 Siege aus 39 Profikämpfen aus.
DaVarryl Williamson
Mit einem Erfolg gegen den Champion der NABF (North American Boxing Federation) Eliecer Castillo will sich der 35-jährige DaVarryl Williamson (19-2) wieder ins Rampenlicht boxen. Eine K.o.-Niederlage gegen Joe Mesi im letzten September hatte den Schwergewichtler aus Washington weit in seinen Ambitionen zurück geworfen. "Viele Leute wollten mich schon abschreiben und sagten, dass es mit mir vorbei sei. Aber in meinem Herzen weiß ich, zu was ich fähig bin", erklärte Williamson in den USA. Am kommenden Samstag muss er jetzt in Tampa im US-Bundesstaat Florida großen Worten gegen den 33-jährigen Rechtsausleger Castillo (26-3-2) Taten folgen lassen, wenn er seinen Ansprüchen gerecht werden will.
Wladimir Klitschko
Nur wenige Tage nach seiner technischen K.o.-Niederlage in der fünften Runde gegen den Amerikaner Lamon Brewster im Fight um die WBO-WM musste Wladimir Klitschko zusammen mit seinem Bruder Vitali einen weiteren Misserfolg hinnehmen. In einem Hinweisbeschluss stellte das Landgericht Hamburg fest, dass die Verträge der Klitschkos mit der Universum Box-Promotion nicht am 30. April enden. Damit ist die Feststellungsklage der beiden Ukrainer im Rechtsstreit gegen ihren Promoter gescheitert. Beide Parteien haben jetzt die Möglichkeit, sich über einen Zeitraum zu einigen, um den sich die Verträge aufgrund von Verletzungen und Ausfallzeiten verlängern. Sollte keine Übereinstimmung in dieser Frage erzielt werden, kommt es erneut zum Prozess.
Cedric Boswell
Der 34-jährige Cedric Boswell steigt am 23. April in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia zu seinem nächsten Kampf in den Ring. Der Amerikaner, der im letzten Fight im Oktober vergangenen Jahres gegen seinen Landsmann Jameel McCline die erste Niederlage seiner Profilaufbahn hinnehmen musste, trifft dabei auf den 28-jährigen Tschechen Robert Sulgan (10-2). Boswell ist in dem Aufeinandertreffen klarer Favorit und könnte bei einem Erfolg den 22. Sieg im 23. Kampf als Berufsboxer erreichen.

Lou Savarese
Der 38-jährige Lou Savarese kehrt wieder ins Seilgeviert zurück. Nach einer Kampfpause seit März letzten Jahres steht der Amerikaner am 7. Mai Leo Nolan gegenüber. Stattfinden wird der Fight um den IBA-Continental-Titel Amerikas im Foxwoods Resort Casino in Mashantucket, US-Bundesstaat Connecticut. Während Savarese in 48 Profikämpfen 43 Siege erboxte, ist die Bilanz des 31-jährigen Amerikaners Nolan mit 21 Erfolgen aus 21 Fights bisher makellos.

Henry Akinwande
Der in Nigeria geborene Schwergewichtler Henry Akinwande kam am vergangenen Samstag zu einem technischen K.o.-Sieg in der zehnten Runde gegen den Südafrikaner Anton Nel (35). Der frühere WBO-Weltmeister diktierte das Kampfgeschehen von Beginn an. Im siebten Durchgang schickte er seinen Widersacher erstmals zu Boden, ehe er nach 1 Minute und 39 Sekunden der zehnten Runde für die endgültige Entscheidung sorgte. Der vom WBC auf Rang elf und von der IBF auf Platz zwölf der Weltrangliste geführte Schwergewichtler erboxte damit im nigerianischen Carabas seinen 45. Sieg im 48. Profikampf. Dem stehen zwei Niederlagen und ein Unentschieden des 38-Jährigen gegenüber.