Deutsch English
23.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2004-05-28

Neues vom Schwergewicht

Kurznachrichten vom Schwergewicht aus der ganzen Welt

Audley Harrison
Bereits am 19. Juni will der Weltmeister der World Boxing Foundation Audley Harrison zu seiner nächsten Titelverteidigung in den Ring steigen. Gegen wen der Champion der international recht unbedeutenden WBF dabei antreten wird, steht zur Zeit noch nicht fest. Stattfinden soll der Fight im Alexandra Palace in London. Der 32-jährige Rechtsausleger hatte den Titel im März gegen den Niederländer Richel Hersisia erkämpft und ihn zuletzt am 8. Mai gegen seinen englischen Landsmann Julius Francis verteidigt. Die Profikampfbilanz des Briten weist bislang 16 Siege aus 16 Profikämpfen aus.
Juan Carlos Gómez
Der kubanische Schwergewichtler Juan Carlos Gómez hat sich von seinem amerikanischen Promoter getrennt. Der ehemalige WBC-Weltmeister im Cruisergewicht ist jetzt auf der Suche nach einem neuen Vertragspartner. Der 30-Jährige, der zur Zeit in den Weltranglisten vom WBC, der IBF und WBO in den Top-Ten geführt wird, schließt eine Rückkehr nach Deutschland nicht aus. Der Rechtsausleger hatte vor seinem Wechsel in die USA bei der Universum Box-Promotion in Hamburg unter Vertrag gestanden. Bisher erreichte der "Black Panther" in seiner Profilaufbahn 37 Siege in 37 Kämpfen. Dabei war er 31-mal vorzeitig erfolgreich.

Wladimir Virchis
Der 30-jährige Wladimir Virchis aus der Ukraine, der im Mai letzten Jahres auch schon in Frankfurt (Oder) erfolgreich in den Ring stieg, wird seinen nächsten Fight am 26. Juni bestreiten. Dabei trifft der in 15 Profikämpfen ungeschlagene Schwergewichtler im ukrainischen Feodosia auf Baldwin Hlongwane. Der Südafrikaner hatte im Februar überraschend in Stuttgart den Münchner Cruisergewichtler Alexander Petkovic vorzeitig besiegt. Insgesamt erreichte Hlongwane in seinen Ringgefechten als Boxprofi 13 Siege, fünf Niederlagen und zwei Unentschieden.
René Dettweiler
Der 21-jährige René Dettweiler wird am 5. Juni in Chemnitz seinen sechsten Kampf als Berufsboxer bestreiten. Der Schützling von Trainer Manfred Wolke trifft dabei auf den 23-jährigen Marek Oravsky. Der Tscheche hat zwar bisher 13 Profikämpfe mehr auf dem Konto als Dettweiler, trotzdem geht der in Lübz (Mecklenburg-Vorpommern) geborene Schwergewichtler zuversichtlich in das Ringgefecht. "Nach ein paar Rückenproblemen lief die Vorbereitung zuletzt sehr gut. Ich habe im Training einen Sprung nach vorne gemacht. Das hat sich im Sparring der letzten Tage bestätigt", erklärte der 1,93 Meter große Athlet vor seinem Kampf in der Chemnitz-Arena.