Deutsch English
01.10.2016
Top-Thema

Wiegen in Neubrandenburg

Brähmer und Cleverly vor Halbschwergewichts-WM am Samstag im Limit!

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2003-11-25

Neuer Gegner für Dzemski

Dirk Dzemski trifft auf Virgil McClendon

Der 31-jährige Dirk Dzemski muss umdisponieren. Eigentlich sollte der in Glauzig lebende Mittelgewichtler am kommenden Samstag in Cottbus auf den Amerikaner Undra White treffen. Doch der 29-Jährige zog sich im Abschluss-Sparring einen Cut zu und kann nicht gegen den Schützling von Trainer Werner Kirsch um den Titel der NBA boxen.
Kurzfristig wurde deshalb Virgil McClendon als Gegner verpflichtet. Der Rechtsausleger, der ebenfalls aus den USA kommt, bestritt bislang 25 Profikämpfe, von denen er 22 gewann. Der 37-Jährige ist in der Profiboxszene kein Unbekannter, boxte 1999 sogar um die IBF-Weltmeisterschaft im Halb-Weltergewicht und verlor.
Danach bestritt McClendon nur noch zwei Kämpfe. Im Juni 2001 unterlag er seinem Landsmann Bernard Harris nach Punkten und im August vergangenen Jahres hatte er gegen Anthony Cobb aus den USA die Nase auf den Wertungszetteln der Punktrichter vorne. Der Herausforderer befand sich im Training, denn er sollte eigentlich am 6. Dezember in seiner Heimatstadt Columbus ein Ringgefecht bestreiten.
Dirk Dzemski sieht die Situation trotz des neuen Gegners gelassen. "So weit ich weiß, muss ich mich auf seine Schnelligkeit einstellen. Dafür habe ich einen Größen- und Reichweitenvorteil. Diesen werde ich nutzen", erklärte der in Halle/Saale geborene Champion vor dem Aufeinandertreffen selbstbewusst.