Deutsch English
07.12.2016
Top-Thema

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2009-07-21

Neue EM-Chance für Asikainen

Asikainen (re.) wurde im Juni 2007 von Sylvester entthront (Foto: SE)

Gegen Macklin um den vakanten Titel

Der frühere Europameister Amin Asikainen (26-2, 17 K.o.'s) will wieder nach dem EM-Gürtel greifen. Nachdem der Finne im Juni 2007 in Zwickau vom Greifswalder Sebastian Sylvester entthront worden war und beim erneuten Anlauf, den Gürtel zu erobern, im November 2008 in Helsinki an Khoren Gevor scheiterte, erhält er jetzt die Chance, wieder um die Europameisterschaft zu kämpfen. 

Zuletzt hatte der in Hamburg lebende Gevor den europäischen Gürtel im Mittelgewicht inne. Doch da der Schützling von Trainer Fritz Sdunek am 11. Juli einen WM-Fight gegen Felix Sturm - Gevor unterlag dabei nach Punkten - bestritt, wurde der EM-Titel vakant. Daraufhin ordnete die European Boxing Union (EBU) einen Kampf zwischen den beiden bestplatzierten, verfügbaren Anwärtern aus der EBU-Rangliste an. 

Zunächst war Sebastian Sylvester neben Asikainen vorgesehen. Doch der Deutsche wird am 19. September gegen Giovanni Lorenzo um den vakanten WM-Titel der IBF kämpfen. Auch Dmitry Pirog lehnte dankend ab, denn der Russe hofft, in absehbarerer Zeit zu einer WM-Chance im Mittelgewichtslimit zu kommen. Inzwischen ist der Brite Matthew Macklin (24-2, 17 K.o.'s) als Gegner für Asikainen vorgesehen. 

Die Manager und Promoter der beiden Kontrahenten bekommen die Möglichkeit, sich bis zum 27. August über das Austragungsrecht des Kampfes zu einigen. Sollte bis dahin keine Übereinkunft über den Veranstaltungsort und über die finanziellen Rahmenbedingungen erzielt worden sein, wird die EBU eine Versteigerung (Purse Bid) darüber entscheiden lassen, wer das Austragungsrecht bekommt.