Deutsch English
06.12.2016
Top-Thema

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2002-06-16

Neu: Super-Mittelgewicht

Sahnoune siegt, Rosenblatt will Lucas, Paz möchte Rosenblatt, Pemberton gegen Brewer, Mundine gegen Ellis - das sind die Schlagzeilen aus dem Super-Mittel

Mehdi Sahnoune siegt und wartet auf den Kampf gegen WBA-Champ Byron Mitchell
Die Nummer eins der WBA-Weltrangliste im Super-Mittelgewicht, Mehdi Sahnoune aus Frankreich, hat in seinem Heimatland den Südafrikaner Thabiso Mogele besiegt. Der Franzose hatte seinen Gegner in Runde eins einmal und in Runde zwei zweimal zu Boden geschickt, ehe der Ringrichter in der dritten Runde den ungleichen Kampf abbrach. Um allerdings die Qualität von Mogele zu beschreiben, reicht ein Blick in dessen Kampfrekord: Für den Südafrikaner war es die fünfte Niederlage im siebten Kampf.
Der Franzose ist der offizielle Herausforderer des WBA-Champions Byron Mitchell aus den USA, der am 27. Juli einen freiwilligen Verteidigungskampf bestreiten wird. Der Gegner für diesen Kampf wurde noch nicht bekannt gegeben. Mitchell soll gegen Ende des Jahres seine Pflichtverteidigung gegen Sahnoune bestreiten, der seit seinem Sieg im WM-Ausscheidungskampf gegen den Russen Andrei Shkalikov im Februar auf seine Chance wartet.
Dana Rosenblatt gegen Juan Carlos Viloria
Der frühere Top-Ten Boxer Dana Rosenblatt tritt erstmals seit seinem Sieg im Oktober 2000 gegen Will McIntyre nach einer langen Verletzungspause am 28. Juni in Boston, USA, zu einem Aufbaukampf über zehn Runden wieder in den Ring. Der Gegner des früheren Top-Ten-Boxers ist Juan Carlos Viloria aus Kolumbien, der schon Niederlagen gegen Eric Lucas, Markus Beyer und Jürgen Brähmer kassierte. Rosenblatt sucht wieder den Anschluss an die Weltspitze, da er aufgrund seiner Pause in den Weltranglisten zurückfiel.
Dessen Promoter bot dem Weltmeister des WBC, Eric Lucas aus Kanada, im Mai 250.000 US-Dollar (265.000 Euro), wenn er gegen seinen Athleten antreten würde. Doch eine Antwort blieb bislang aus, da Lucas seinen Titel im Spätsommer gegen den offiziellen Herausforderer Markus Beyer aus dem Sauerland-Team verteidigen soll. "Wir sprechen nicht darüber, was nach dem 28. Juni passiert - aber ich kann bestätigen, dass Eric Lucas ganz oben auf unserer Liste steht", erklärte Promoter Burchfield nach der Bekanntgabe des Gegners.
Vinny Paz macht weiter
Boxlegende Vinny Paz aus Amerika denkt noch lange nicht ans Aufhören. Der frühere Weltmeister im Leichtgewicht, Halb-Weltergewicht und Halb-Mittelgewicht hat 49 Siege und zehn Niederlagen auf seinem Konto. Nach seiner letzten Niederlage gegen WBC-Super-Mittelgewichtschamp Eric Lucas im März diesen Jahres möchte er im Oktober wieder in den Ring steigen und einen Jubiläumssieg feiern.
"Die Nummer 50 wird kommen, notfalls werde ich 50 Jahre alt sein, solange werde ich es versuchen. Ich hoffe im Oktober wieder zu boxen und ich möchte gegen Dana Rosenblatt antreten", erklärte der 40-Jährige Paz gegenüber dem Internetportal "Fightnews". Der Kampf sollte im Bereich des Möglichen sein, zumal der Promoter von Paz, Jimmy Burchfield, seit kurzer Zeit auch Promoter von Rosenblatt ist. Es wäre schon das dritte Aufeinandertreffen der beiden Super-Mittelgewichtler. 1996 gewann Paz, 1999 war Rosenblatt siegreich.

Anthony Mundine gegen Oldie
Der australische Super-Mittelgewichtler Anthony Mundine boxt am 15. Juli in Melbourne gegen seinen Landsmann Lester Ellis. Der 27-Jährige hat nach seiner K.o.-Niederlage gegen Sven Ottke im Dezember dreimal in Folge gewonnen und neben seiner einzigen Niederlage gegen den IBF-Champion insgesamt 13 Kämpfe in seiner Profikarriere siegreich bestritten.

Ellis ist 37 Jahre alt und war im Jahre 1985 Weltmeister im Super-Federgewicht. Allerdings hat der Australier seit einer K.o.-Niederlage in Runde vier vor sechs Jahren gegen Calvin Grove aus den USA den Ring nicht mehr betreten. Sein Kampfrekord steht bei 25 Siegen. Sechsmal verlor er.
Scott Pemberton gegen Charles Brewer
Ein weiterer Super-Mittelgewichtler, der seinen Platz zurück in der Weltspitze sucht, ist Scott Pemberton. Mit zwei vorzeitigen Siegen in Folge gegen Lloyd Bryan und Wendell Hall ist der 35-Jährige auf dem besten Wege. Pemberton verbüßte vor seinem Comeback eine neunmonatige Haftstrafe. Vor seiner Inhaftierung im Mai 2001 war Pemberton auf dem Weg zu einem WM-Kampf. Ein Fight gegen Thomas Tate, über den Sven Ottke bei seiner Pflichtverteidigung am 1. Juni triumphierte, sollte Pemberton damals den Weg ebnen.

Nach Informationen des Internetportals "Secondsout" soll Pembertons nächster Gegner Charles Brewer, der Vorgänger von Sven Ottke als Weltmeister der IBF im Super-Mittelgewicht, sein. Am 3. August soll der Kampf stattfinden. Seinen letzten Fight verlor Brewer im April gegen den WBO-Champion Joe Calzaghe aus Wales nur nach Punkten.