Deutsch English
03.12.2016
Top-Thema

Wiegen in Karlsruhe

Hauptkämpfer gehen vor Titelkämpfen am Samstag über die Waage!

Junge Talente in Karlsruhe

Box-Nacht in der Ufgauhalle Rheinstetten verspricht tolle Kämpfe!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2002-11-26

Nelson will Jubiläumssieg

Mit einem Erfolg am Samstag könnte der Brite seinen Titel zum zehnten Mal verteidigen

In der Derby Storm Arena im englischen Derby steigt am Samstagabend der WBO-Champion im Cruisergewicht, Johnny Nelson, gegen Guillermo Jones aus Panama zu seiner zehnten Titelverteidigung der WBO-Krone in den Ring. Der Austragungsort Derby ist dabei für den Titelverteidiger ein gutes Omen. Denn hier konnte Nelson im März 1999 Carl Thompson den WBO-Gürtel durch einen technischen K.o.-Sieg in Runde fünf abnehmen, den er bis heute neunmal verteidigte.
Der 35-jährige Nelson zählt bei den Boxexperten im Vorfeld als Favorit. Immer wieder hat der sehr bewegliche Weltmeister des nicht so bedeutenden Weltverbandes WBO in der Vergangenheit durch seine Siege bewiesen, wie stark er ist. Insgesamt weist sein Kampfrekord 42 Siege, 12 Niederlagen und ein Unentschieden aus. Vorbereitet hatte sich Nelson übrigens gemeinsam mit dem Deutschen Meister Rüdiger May, der die Qualitäten des Boxprofis aus Sheffield durchaus kennt. "Er ist sehr, sehr beweglich, besonders mit dem Oberkörper, und man muss immer vor ihm auf der Hut sein. Auch von der Veranlagung her bringt Jonny Nelson alles mit", berichtet Rüdiger May über den Briten.
In seinem letzten Kampf besiegte Nelson im dänischen Kopenhagen den Amerikaner Erza Sellers durch K.o. in der achten Runde auf kuriose Art und Weise. Zunächst versuchte er seinen Gegner mit seinem Jab auf Distanz zu halten, doch in der vierten Runde musste der Engländer einen schweren Treffer hinnehmen und ging daraufhin zu Boden. In Runde acht konnte er dem Aufeinandertreffen dann noch die entscheidende Wende geben. Nelson brachte eine Rechte ins Ziel, die Seller zu Boden schickte. Das rechte Auge des Amerikaners schwoll sofort zu, so dass der Ringrichter den Kampf zu Gunsten des Titelverteidigers beendete.
Herausgefordert wird der Träger des WBO-Gürtels in der Derby Storm Arena von Guillermo Jones. Der 30-jährige Cruisergewichtler aus Panama erzielte bisher 29 Siege, zwei Niederlagen und ein Unentschieden in seinen Ringgefechten. Aufgrund der starken Rechten seines Gegners und des vermeintlich stärkeren Kinns von Nelson, werden Jones lediglich Außenseiterchancen eingeräumt.
Auch der 30-jährige Herausforderer hatte in seinem letzten Kampf durchaus Probleme. Im Juli war er gegen Sione Asipeli, der im Jahre 1999 gegen Nelson klar nach Punkten verlor, über zehn Runden mit einem schwer erkämpften Punktsieg erfolgreich. Seine beiden Niederlagen kassierte der 30-Jährige bereits vor einigen Jahren: 1998 sahen ihn die Wertungsrichter in einem Titelkampf um die WBA-Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht gegen den Franzosen Laurent Boudouani mit 2:1 Stimmen hinten, 1997 unterlag er David Noel in Venezuela durch K.o. in Runde zwei. Bleibt jetzt also abzuwarten, ob Guillermo Jones bei seinem erneuten Anlauf, einen WM-Titel zu erboxen, am Wochenende mehr Erfog hat.