Deutsch English
28.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2005-11-30

Nelson schlägt Cantatore

Knapper Punktsieg für WBO-Champion - Schwerer Niederschlag in 9. Runde


Trainer Brendan Ingle und Johnny Nelson, May vs. Nelson in der Essener Grugahalle
Johnny Nelson, WBO-Weltmeister im Cruisergewicht, konnte seinen Titel in Rom (Italien) gegen den Lokalmatador Vincenzo Cantatore (34) verteidigen.
So souverän wie gegen seinen Freund Rüdiger May im September 2004 ging Nelson die 13. Titelverteidigung gegen den früheren Europameister Cantatore nicht von der Hand.
Dass auch Ausnahmeathleten älter werden, zeigte der Italiener dem mittlerweile 38 Jahre alten Nelson in Runde neun, als er den nach Punkten führenden Weltmeister mit einer blitzschnellen Rechts-Links-Kombination zu Boden schickte.
Für zwei der drei Punktrichter kam die Aktion des 34 Jahre alten Lokalmatadors jedoch zu spät. Da Altmeister Nelson, der sich seit 16 Jahren an der Spitze der WBO halten kann, nach dem Niederschlag wieder in den Kampf finden konnte, werteten sie die Begegnung knapp für den Champion.

Marco Huck schlägt Rüdiger May, "The Entertainer" Johnny Nelson macht seinem Kampfnamen alle Ehre
Nelsons nächster Herausforderer, Enzo Maccarinelli, den die WBO auf dem 2. Platz führt, boxte ebenfalls im Palazzo dello Sport in Rom. Der 25jährige Brite machte kurzen Prozess mit dem Berliner Rechtsausleger Marco Heinichen – Knockout in der ersten Runde.
Bester Deutscher Cruisergewichtler bei der World Boxing Organization ist der erst 21 Jahre alte Marco Huck (WBO 14) aus dem Berliner Max-Schmeling-Gym. Huck konnte sich zuletzt in Berlin gegen seinen Stallkollegen Rüdiger May durchsetzen und trifft am 10. Dezember in Leipzig auf den Ami Michael Simms.