Deutsch English
28.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2009-08-11

Nader zum dritten Mal als Profi im Ring

Marcos Nader präsentiert sich am 29. August im Ring (Fotos: SE)

Österreicher will am 29. August im Gerry Weber Stadion den nächsten Sieg einfahren

Der Österreicher Marcos Nader wird am 29. August in Halle (Westf.) wieder in den Ring steigen. Der erst 19-jährige Mittelgewichtler, der im März dieses Jahres in Kiel mit einem Punktsieg gegen Fares Sahawneh einen erfolgreichen Einstieg im Profilager feierte und auch seinen zweiten Kampf im Mai in Gallneukirchen gegen Nikola Matic gewann, trifft im Gerry Weber Stadion im Rahmenprogramm der WBO-Cruisergewichts-Weltmeisterschaft zwischen Victor Emilio Ramirez und Marco Huck auf den 23-jährigen Italiener Giovanni Architravo.

 

"Ich kenne nur den Kampfrekord von Architravo. Er hat bisher als Profi sechs Siege und ein Unentschieden in sieben Kämpfen herausgeboxt. Das ist eine Bilanz, die für sich spricht. Also rechne ich damit, dass es nicht einfach wird", sagt der Wiener zum anstehenden Fight. "Beim ersten Profikampf in Kiel war ich noch sehr aufgeregt. Doch inzwischen weiß ich, wie es bei den Berufsboxern läuft. Ich habe im Training dazugelernt - gerade im Deckungsverhalten - und gehe zuversichtlich in den Kampf. Ich werde am 29. August mein Bestes geben."

Das erwarten sicherlich auch die Boxfans in Österreich von ihm. Denn Naders Wechsel ins Profilager sorgte in seinem Heimatland für großen Wirbel. "Das macht mich schon ein bisschen stolz", sagt Nader. "Mein erster Profikampf wurde gleich im Fernsehen übertragen. Das führte natürlich dazu, dass viele Menschen den Kampf sahen und mich dann später auf der Straße angesprochen haben. Das ist schon ein tolles Gefühl. Die Hoffnungen sind sehr groß, dass ich es im Profilager ganz weit bringen kann", weiß der Wiener.

 

Nader holte im Jahr 2006 bei der Kadetten-EM den dritten Platz. 2007 und 2008 erkämpfte er die österreichische Meisterschaft. Im September letzten Jahres gewann er in Frankfurt (Oder) mit dem Brandenburg-Cup eines der bekanntesten internationalen Junioren-Boxturniere Deutschlands, ehe er den Sprung zu den Profis wagte. Sauerland-Sportdirektor Hagen Doering hält große Stücke auf den jungen Mittelgewichtler. "Für Marcos geht es erst einmal darum, sich im Profibereich zu bewähren. Doch ich traue ihm langfristig eine Menge zu."

Um gut vorbereitet zu sein, bestreitet Nader die Sparringsphase für seinen dritten Profifight erneut in Deutschland. "Nachdem ich in Wien im Training mit meinem Bruder Daniel die Grundlagen gelegt hatte, ging es vor drei Wochen mit meinem Coach Otto Ramin ins Trainingslager nach Groß Schwansee. Der Rest der Sparringsphase wird zurzeit in Berlin absolviert. Bis jetzt ist alles optimal gelaufen. Manchmal ist das Training hart, aber man muss sich durchbeißen. Denn schließlich will ich später auch Kämpfe bestreiten, die über längere Distanzen gehen."

Eintrittskarten für die Boxgala am 29. August in Halle (Westf.) gibt es unter der Tickethotline 01805 / 10 14 14 (€ 0,14 / min) und online unter www.ticketcorner.com.