Deutsch English
29.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2002-11-13

Nach dem Boxen Eishockey

Nach den Boxern müssen die Techniker unter Zeitdruck abbauen, denn zwölf Stunden später wird Eishockey gespielt

Die 16. Titelverteidigung von Super-Mittelgewichts-Champion Sven Ottke gegen den schlagstarken Dänen Rudy Markussen am Samstag in der ARENA Nürnberg (ab 22.40 Uhr live im Ersten) verlangt nicht nur vom 35 Jahre alten Box-Weltmeister einen starken Auftritt.
Auch die Techniker, die im Auftrag des Ersten Deutschen Fernsehens die Halle übertragungsreif ausstatten, müssen in der fränkischen Metropole schuften und ein wahres Kunststück vollbringen: Damit am Sonntag bereits ab 10.00 Uhr vormittags Eis für das Meisterschaftsspiel der Nürnberg Ice Tigers in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bereitet werden kann, muss der gewaltige Ring- und Rahmen-Aufbau in den wenigen Stunden nach Ende der acht Kämpfe des Abends wieder verschwunden sein.
Eine anstrengende Nachtschicht bedeutet das für die 65 Männer der Michaelis GmbH aus Langenfeld, die seit Dienstag mit dem Aufbau der rund 70 Tonnen Material beschäftigt sind. Allein 20 Tonnen schwer ist die gesamte Konstruktion aus Beleuchtung, Beschallung und der bekannten, in unterschiedlichen Farben leuchtenden ARD-Kuppel mit den Sponsoren-Logos, die unter der Decke der ARENA aufgehängt wird. 20 Kilometer Kabel sind erforderlich, um die Faustfechter ins rechte Licht zu setzen.
Dazu werden neben den Führungskameras für möglichst spektakuläre Bilder und faszinierende Perspektiven zusätzlich eine Krankamera und ein sogenanntes Hot Head installiert – eine ferngesteuerte Kamera, die von oberhalb der neutralen Ecke ganz spezielle Einblicke liefern kann.
Für den Aufbau bleiben fast vier Tage Zeit, dies ist ein Normalfall für die Spezialisten, die die Halle bereits von früheren Veranstaltungen von "Boxen im Ersten" kennen. Der Abbau unter erhöhtem Zeitdruck aber bedeutet eine echte, schweißtreibende Herausforderung für das Michaelis-Team.