Deutsch English
24.03.2017
Top-Thema

Wiegen in Potsdam

Vor Super-Mittelgewichts-WM am Samstag: Zeuge und Ekpo im im Limit!

Pressekonferenz vor Zeuge-WM

Vor Weltmeisterschaft in Potsdam halten sich Hauptkämpfer zurück

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2007-07-11

Murat: Traum wird wahr

Super-Mittelgewichtshoffnung kämpft in Moskau

Zehn Siege aus zehn Profikämpfen hat er bereits auf seinem Konto. Der elfte Erfolg soll am Samstag folgen, wenn Karo Murat im Rahmen des mit Spannung erwarteten Schwergewichtsfights zwischen Alexander Povetkin und Larry Donald in Moskau im Super-Mittelgewicht gegen den Russen Sergey Botnikov in den Ring steigt.

Die Profibilanz von Karo Murat weist bislang zehn Siege aus (Foto: SE)
Bisher blieb die Bilanz des in Berlin trainierenden Berufsboxers also makellos. Und auch für den 30. Juni scheint er bestens vorbereitet zu sein. "Der letzte Fight am 26. Mai in Bamberg gegen den Belgier Mustapha Stini hat nicht so viel Kraft gekostet, weil ich ihn schon in der zweiten Runde besiegt habe", blickt der 23-jährige Murat zurück.
Direkt im Anschluss besuchte er für drei Tage seine Familie, die seit seinem elften Lebensjahr in Kitzingen lebt. "Dann bin ich direkt wieder ins Training eingestiegen. Mit Mads Larsen und Sebastian Sylvester, die ja am letzten Wochenende im Ring standen, habe ich mir dabei harte Sparrings geliefert und bin somit bestens vorbereitet", fährt er fort.

Karo Murat bezwang am 26. Mai Mustapha Stini (Belgien) vorzeitig (Foto: SE)
Über die Tatsache, dass sein elfter Profikampf in Moskau stattfindet, ist Karo Murat besonders glücklich. "Ich habe schon immer davon geträumt, einmal nach Moskau zu reisen. Schon in meiner Kindheit hat man mir erzählt, wie interessant und schön die Stadt sei. Jetzt führt mich mein Beruf zum ersten Mal in den Kreml", freut sich Murat.
Dass ihm dabei ausgerechnet ein Russe im Ring gegenübersteht, stört ihn weniger. "Als ich meinen Kampf im März in Kaliningrad gewann, traf ich mit Sergey Gribkov auch auf einen einheimischen Boxer. Ich habe die bessere Bilanz als Botnikov und bin in Top-Form. Für mich ist das also überhaupt kein Grund zur Sorge", erklärt er.

Im März besiegte Karo Murat den Russen Sergey Gribkov (Foto: BBP)
Karo Murat könnte nach weiteren Siegen eine rosige Zukunft bevorstehen. "Er hat viel Ehrgeiz und eine großartige Einstellung", lobt ihn Trainer Ulli Wegner. "Doch man muss sehen, wie er seinen Werdegang verkraftet. Wenn er taktisch weiter reift, kann man einiges von ihm erwarten", sagt der Coach über den aufstrebenden Schützling.