Deutsch English
01.10.2016
Top-Thema

Wiegen in Neubrandenburg

Brähmer und Cleverly vor Halbschwergewichts-WM am Samstag im Limit!

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2002-11-05

Mundine schlägt Thornberry

Im Boxduell der beiden australischen Rivalen sichert sich Mundine den Sieg gegen Thornberry

In Australien fand das Aufeinandertreffen der früheren WM-Gegner von Sven Ottke, nämlich Anthony Mundine und Rick Thornberry, statt. Im Carrara Stadion im Urlauberparadies Gold Coast, Queensland, ging es dabei um den Panasiatischen (PABA) sowie den Lateinamerikanischen (FEDLATIN) Titel der WBA im Super-Mittelgewicht. Außerdem könnte der Sieger des Kampfes auf den zweiten Platz der WBA-Weltrangliste vorrücken.
Im Vorfeld des Ringgefechtes hatten sich die beiden Erzrivalen verbal gegenseitig sehr attackiert. Der von seinem Vater Tony Mundine trainierte "The Man" sagte über Thornberry: "Ich will diesem Affen wirklich schaden. Da er ein Affe ist, sollte er normalerweise nur mit Erdnüssen bezahlt werden." Thornberry hingegen hatte sich bereits vor seiner Niederlage gegen Sven Ottke zu Mundine sehr negativ geäußert. "Sven Ottke sollte zum Australier des Jahres gewählt werden, weil er Mundine im letzten Jahr auf die Bretter schickte", so der "Gatton Tiger" im März.
Mundine, der im Vorfeld des Kampfes Favorit bei den australischen Buchmachern war, hatte im Laufe der Auseinandersetzung nach der sechsten Runde starke Vorteile. In der Anfangsphase war es hingegen Thornberry, der das Geschehen bestimmte. In einem interessanten Fight wurde die Übermacht Mundines in der elften Runde immer größer. Mit einer Rechten und einem linken Haken schickte "The Man" seinen Gegner in die Seile, so dass der Ringrichter das ungleich gewordene Aufeinandertreffen zu Gunsten des 27-jährigen Mundine abbrach.
Für den von Khoder Nasser gemanagten Athleten war der technische K.o.-Sieg in Runde elf der 16. Erfolg im 17. Kampf seiner Laufbahn. Die einzige Niederlage erlitt der ehemalige Rugbyprofi im vergangenen Dezember gegen IBF-Weltmeister Sven Ottke durch K.o. in Runde zehn. Es war bereits der 13. vorzeitige Sieg für den in Blakehurst lebenden Mundine.
Rick Thornberry, der von Bruder Noel trainiert wird, erlitt die fünfte Niederlage im 32. Profifight. Darüber hinaus musste der 34-Jährige durch die Niederlage seinen Gürtel des Lateinamerikanischen Champions der WBA an seinen Widersacher abgeben. Der enttäuschte Australier hatte nach dem Fight eine Menge Worte des Lobes für seinen Kontrahenten übrig. "Mundine war der bessere Mann heute Nacht. Mit noch mehr Erfahrung kann er den WM-Titel gewinnen."