Deutsch English
05.12.2016
Top-Thema

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Wiegen in Karlsruhe

Hauptkämpfer gehen vor Titelkämpfen am Samstag über die Waage!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2002-07-20

Mundine besiegt Ellis

Anthony Mundine bleibt nach seiner Niederlage gegen Sven Ottke weiter auf der Erfolgsspur

Der Weltranglistenzehnte im Super-Mittelgewicht der WBA, Anthony Mundine aus Australien, hat seinen Landsmann Lester Ellis in der dritten Runde durch technischen K.o. vor der Rekordkulisse von 8.500 Zuschauern in Melbourne besiegt. Seit zehn Jahren war das Interesse an einem Kampf in Australien nicht mehr so groß gewesen. Schon in der ersten Runde hatte Mundine seinen Kontrahenten mit einer Rechten ans Kinn auf den Ringboden befördert, setzte jedoch nicht weiter nach, so dass Ellis die Runde überstehen konnte.
Von Beginn an vermied Mundine den Infight, um einem unbeabsichtigten Kopfstoß aus dem Weg zu gehen, der den Kampf hätte beenden können. Bei Ellis hatte sich schon in Runde zwei ein Cut am rechten Auge geöffnet. In der dritten Runde war es wiederum die starke Rechte, die Ellis erneut zu Boden schickte, worauf dessen Trainer in den Ring sprang, um Schlimmeres für seinen Athleten zu verhindern. Daraufhin brach der Ringrichter den Kampf ab und erklärte Mundine zum Sieger.
"The Man", so der Kampfname des Siegers, musste im Dezember des vergangenen Jahres gegen IBF-Weltmeister Sven Ottke seine bislang einzige Niederlage in 15 Kämpfen einstecken. Mundine ging nach einer krachenden Rechten des Champions damals in der zehnten Runde K.o. Mit seinem vierten Sieg in Folge kommt der Australier seinem erklärten Ziel, einen erneuten WM-Kampf zu bestreiten, ein ganzes Stück näher.
Zu chaotischen Szenen kam es nach dem Kampfende, als der australische Super-Mittelgewichtler Pierre Karam aus dem Ring entfernt werden musste, nachdem er Mundine herausfordern wollte. Auch Danny Green, ein weiterer Australier in dieser Gewichtsklasse, forderte den Panasiatischen Champion der WBA heraus.
Der unterlegene 37-jährige Ellis war im Jahre 1985 Weltmeister im Super-Federgewicht. Allerdings hatte der Australier seit einer K.o.-Niederlage in Runde vier vor sechs Jahren gegen Calvin Grove aus den USA nicht mehr den Ring betreten und war in keiner Phase des kurzen Kampfes ein wirklicher Prüfstein für Mundine. In den vergangenen drei Monaten hatte Ellis für die Rückkehr in den Ring 17 Kilogramm abgespeckt.